Donnerstag, Januar 27, 2022
StartKULTUR UND KUNSTDas wurde in seinem sicheren Geheimnis über Rudolph Moshammer offenbart

Das wurde in seinem sicheren Geheimnis über Rudolph Moshammer offenbart

- Anzeige -


Er wurde vor 17 Jahren ermordet: Rudolph Moshammer. Das Leben des Modezaren mit seinem Schoßhund unter dem Arm war ebenso legendär wie geheimnisvoll. Nun kam ein neues Detail ans Licht.

Es war die vielleicht größte Promi-Schock-Nachricht des Jahres 2005. Eine Prostituierte ermordete Rudolph Moshammer in seiner pompösen Grünwalder Villa mit einem Stromkabel. Der berühmte Modezar starb im Alter von 64 Jahren und hinterließ eine Reihe von Legenden und Mythen, die sich im Laufe seines Lebens um ihn rankten.

Eines der offensichtlicheren Geheimnisse, weil sie wohl jeder bewusst hinter verschlossenen Türen einschließt: der Inhalt ihres Tresors. Nach dem Mord an Moshammer öffnete die Polizei den Tresor und machte einen ungewöhnlichen Fund. Das berichtet jetzt Leibwächter Werner Wittek in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung.

Demnach wurde er von der Polizei gebeten, ein enger Vertrauter des Toten zu sein, als der Tresor im Keller der Villa geöffnet wurde. „Da war seine Krankenakte drin. Er wurde ständig behandelt, aber das sollte geheim bleiben. Alle Unterlagen von den Arztbesuchen wurden sofort im Tresor weggesperrt“, sagt der ehemalige Leibwächter Moshammer.

Wittek beschreibt auch eine Theorie, warum gerade dieser Inhalt im Tresor schlummerte. Der 59-Jährige geht davon aus, dass Mosi mit seinem Hausarzt über seine Homosexualität gesprochen hat, die er nie öffentlich ausgelebt hat. Auch diese Gespräche, so vermutete er, gehörten zu den Akten. „Moshammer war mit seinem Sexualleben sehr beschäftigt, aber leider war ein Outing damals nicht so einfach wie heute“, beschreibt Wittek das Dilemma.

Der Leibwächter äußerte sich auch zum Mord an seinem ehemaligen Chef: „Ich wünschte, ich hätte das verhindern können. Ich hatte ihn kurz vorher zu Hause abgeliefert“, sagt Wittek, der Moshammer immer bis vor die Tür liefern musste und nie in die Vierer durfte Wände , wie er erklärt. Das hatte auch mit seinem Sexualleben zu tun, das Moshammer immer streng geheim gehalten hatte.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare