Samstag, Mai 21, 2022
StartKULTUR UND KUNSTDie Ukraine bricht beim ESC-Auftritt die Regeln - und gewinnt

Die Ukraine bricht beim ESC-Auftritt die Regeln – und gewinnt

- Anzeige -


Mit Spannung wurde der Auftritt der Musiker aus der Ukraine beim Eurovision Song Contest erwartet. Während die Zuschauer im Saal jubelten, blieben die Moderatoren verblüfft.

Musikfans blickten am Samstagabend nach Turin. Denn es fand zum 66. Mal statt

Eurovision Song Contest. Die Band Kalusha Orchestra spielte das Lied „Stefania“ für die Ukraine. Lange war nicht klar, ob die sechs Musiker überhaupt nach Italien reisen können. Doch dann standen sie auf der Bühne, performten ihren Song – und brachen am Ende ihres Auftritts die Regeln des Eurovision Song Contest.

Denn die Band hat nach ihrem Auftritt ein politisches Statement abgegeben – und das ist beim Grand Prix nicht erlaubt. „Ich bitte euch alle: Bitte helft der Ukraine, Mariupol, helft Asov bei der Stange – jetzt sofort“, sagte Sänger Oleh Psjuk. (Auf Englisch: „Ich bitte Sie alle: Helfen Sie der Ukraine, Mariupol und den Menschen in den Asowschen Stahlwerken.“) Die Ukraine wird von einem Angriffskrieg Russlands angegriffen, das wegen der Invasion vom ESC ausgeschlossen wird, was international verstößt Gesetz. Ein Ende des Krieges ist nicht in Sicht.

In einer kämpferischen Geste schlug Psjuk dann mit der Faust seiner rechten Hand auf seine Brust. Laut Reglement sind „Texte, Reden und Gesten politischer Natur“ auf der ESC-Bühne ausdrücklich verboten. Die Moderatoren des Gewinnspiels reagierten verwundert und mit ernster Miene.

Alessandro Cattelan beobachtete die Aktion mit offenem Mund, äußerte sich aber nicht zu der Ankündigung der Ukraine. Ob dies Konsequenzen haben wird, ist noch unklar. Das Publikum bekundete derweil lautstark seine Solidarität, die Zuschauer applaudierten. Zahlreiche ukrainische Flaggen und ein Banner mit Herz waren zu sehen.

Unmittelbar danach trat Deutschland an. Malik Harris spielte den Song „Rockstars“. Die 24-Jährige betrat am Samstagabend im lässigen Outfit die Bühne. Einige Zuschauer waren von seiner Leistung begeistert. Andere wiederum kritisierten die Leistung des Hamburgers.

Schweden und Italien gingen als große Favoriten ins Rennen. Allerdings sahen die Buchmacher auch die Ukraine weit vorne – vor allem, weil die Wettanbieter wegen des Krieges hohe Solidaritätsbekundungen erwarten. Und sie hatten Recht: Kalusha Orchestra gewinnt den Eurovision Song Contest 2022. Die Musiker haben nicht die meisten Punkte von der Jury bekommen, aber sie vom Publikum. Mit 631 Punkten sicherte sich die Band den Sieg.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare