Mittwoch, Mai 18, 2022
StartKULTUR UND KUNSTGiovanni Zarrella: Peinlicher Versprecher in der Live-Show

Giovanni Zarrella: Peinlicher Versprecher in der Live-Show

- Anzeige -

Mit Bro’Sis wurde der Musiker berühmt. Mittlerweile ist Giovanni Zarrella einer der gefragtesten Samstagabend-Moderatoren im deutschen Fernsehen, auch wenn der Italiener manchmal seine Wurzeln zu vergessen scheint.

 

Bereits zum vierten Mal begrüßte Giovanni Zarrella die Elite der Schlagerbranche in seiner gleichnamigen Show. Am Samstagabend traten Stars wie Andrea Berg, Maite Kelly, Roland Kaiser und Howard Carpendale auf. Auch der DSDS-Gewinner von 2011, Pietro Lombardi, war am 9. April einer der Musik-Acts.

 

Der Moderator der Show sprach mit ihm nach seinem Auftritt über die Musiker, die ihre Karriere in Talentshows starteten. „Man muss sagen, dass die Casting-Formate unglaubliche Künstler hervorgebracht haben. […] Ramon Roselly, Mike Leon Grosch, Beatrice Egli, die No Angels, dann du auch“, sagte der Sänger und fügte hinzu: „Ich komme auch aus einer Boyband.“

 

Boygroup? Berühmt wurde Giovanni Zarrella mit der von der Talentshow „Popstars“ gegründeten Band Bro’Sis, die nicht nur aus Männern, sondern auch aus zwei Frauen bestand. Schon der Name der Band verrät es, denn die Abkürzung Bro’Sis steht für Brothers and Sisters.

 

Zu den Mitgliedern der Gruppe gehörten neben Giovanni die Musiker Shaham, Faiz, Ross, aber auch Hila und Indira. Doch das scheint der Italiener am Samstagabend auf der großen ZDF-Bühne vergessen zu haben.

 

Bro'Sis: Die Band wurde 2001 gegründet. (Quelle: imago images / Herrmann)Bro’Sis: Die Band wurde 2001 gegründet. (Quelle: imago images / Herrmann)

 

Der Musiker ist immer noch dankbar für seine Zeit mit der Band, auch 15 Jahre nach der Trennung. „Ohne diese Chance wäre nichts weiter passiert“ schwärmt er im interview mit theaktuellenews. Aus dem Mitglied der ehemaligen „Popstars“-Band ist mittlerweile eine beliebte Samstagabend-Showmoderatorin geworden.

 

Bereits zum vierten Mal flimmerte der 44-Jährige mit seinem Format über die Bildschirme. Fast vier Millionen Menschen sahen zu, als der Musiker drei Stunden lang eine Live-Show moderierte. Der Auftritt von Andreas Gabalier sorgte für Aufsehen.

 

Der Schlagerstar polarisiert gerne und sorgte in der Vergangenheit immer wieder mit kontroversen Äußerungen für Aufsehen. die Kritiker als homophob, frauenfeindlich und rechtspopulistisch interpretierten. Nun sprach der Österreicher über die Corona-Pandemie, die er teilweise in Nashville erlebt hat. „Es war schön zu sehen, wie die Amerikaner mit Corona umgehen. Keine Maske, kein Impfnachweis. Das war pure Lebensfreude!“ sagte der 37-Jährige.

 

Eine Aussage, die bei den Zuschauern nicht gut ankam. „Das klingt in meinen Ohren nach Querdenker“, kommentierte zum Beispiel ein User auf Twitter. Ein anderer fragte: „Warum wird er immer noch irgendwo eingeladen?“

 

Andreas Gabalier: Der Musiker trat am Samstag mit Giovanni Zarrella in der Show auf. (Quelle: imago images)Andreas Gabalier: Der Musiker trat am Samstag mit Giovanni Zarrella in der Show auf. (Quelle: imago images)

 

Giovanni Zarrella erhielt viel Lob für seine Antwort. Denn er sagte: „Alles zu seiner Zeit. Ich finde, wir machen das ganz vernünftig.“ Dafür wird der Moderator im Internet gefeiert. „Mr. Zarrella hat mich einfach positiv überrascht. Eine mutige Aussage vor dumpf brüllenden Gabalier-Fanboys“, schrieb jemand. „100 Sympathiepunkte für Giovanni, weil er sich nach dem bösen Gabalier gestellt hat“, sagte ein anderer Zuschauer.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare