Anzeige
Home KULTUR UND KUNST Hollywood-Star Christina Ricci, zum zweiten Mal schwanger, zeigt ihren nackten Babybauch

Hollywood-Star Christina Ricci, zum zweiten Mal schwanger, zeigt ihren nackten Babybauch

0


Christina Ricci erwartet ihr zweites Baby. Das gab die US-amerikanische Schauspielerin im Sommer bekannt. Nun zeigt die 41-Jährige intime Einblicke in ihre Schwangerschaft.

„Babys erste Kampagne“, schreibt Christina Ricci über ihr neuestes Bild auf Instagram. Darauf zeigt der Hollywoodstar seinen nackten Babybauch. Oberhalb und unterhalb des Babyballs schmückt sich Ricci jedoch mit einem gelben Kleid von Designer Marc Jacobs, und das bedeutete die erste Kampagne des Kindes.

Nur wenige Stunden zuvor veröffentlichte die Mimin ein ähnliches Foto. Darauf zeigt sie auch ihren nackten Kern und hält ihren Schwangerschaftsball in den Händen. Dazu trägt sie einen aufgeknöpften Cardigan, der ebenfalls von Jacobs entworfen wurde.

Die mehr als 709.000 Instagram-Fans stehen der Vermarktung von Riccis Schwangerschaft nicht kritisch gegenüber. Im Gegenteil: In den Kommentaren gibt es meistens Komplimente für die Fotos. „Du bist der Coolste“, heißt es zum Beispiel. Eine andere Person schreibt: „Oh mein Gott, diese Fotos sind so schön.“ Ein anderer Kommentar lautet: „Ich wünsche dir eine sanfte Schwangerschaft und nur das Beste für dich.“

Ricci lernte ihren zukünftigen Ehemann James Heerdegen 2012 bei gemeinsamen Dreharbeiten kennen. Wenige Monate später verlobte sich das Paar und heiratete 2013 schließlich den Bund fürs Leben. Im August 2014 kam ihr Sohn zur Welt. Im Sommer 2020 ließen sich die beiden scheiden. Im August 2021 wurde Ricci gab ihre zweite Schwangerschaft bekannt.

Mit elf Jahren feierte die gebürtige Kalifornierin ihre ersten großen Leinwände. 1991 war sie bereits im Film „Addams Family“ zu sehen. Vier Jahre später übernahm sie die Hauptrolle im Kultfilm „Casper“.

Ihr Erfolg als Schauspielerin hält auch als Erwachsene an. 2003 spielte sie an der Seite von Charlize Theron in dem gefeierten Drama „Monster“. Zuletzt spielte sie vermehrt in Serien, darunter zum Beispiel „50 States of Fright“.

NO COMMENTS

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die mobile Version verlassen