Montag, Oktober 18, 2021
StartKULTUR UND KUNST"Ich feiere meine Selbstliebe" ...

"Ich feiere meine Selbstliebe" Influencerin Cris Galera hat sich selbst geheiratet

- Anzeige -


Die Frau ist sie selbst: Weil Chris Galera sie toll findet und sie so gerne Brief und Siegel dafür haben wollte, ging sie gleich zum Standesamt. Und siehe da: Das brasilianische Model ist seitdem verheiratet – mit sich selbst.

Hat sie einen Ehevertrag abgeschlossen? Gab es zwei Ringe – für die linke und rechte Hand? Und wen hat sie am Ende eigentlich geküsst: ihr Spiegelbild? Bei dieser skurrilen Hochzeitsgeschichte bleiben am Ende noch ein paar Fragen offen, so viel muss vorab verraten werden. Dennoch ist es merkwürdig genug, um Ihnen nicht vorenthalten zu werden.

In Brasilien hat sich Influencerin Chris Galera selbst geheiratet – aus Eigenliebe. Das gab der 33-Jährige vor wenigen Wochen bekannt, der mehr als 175.000 Follower auf Instagram mit allerlei freizügigen Schnappschüssen und Bikini-Bildern begeistert. Doch bei ihren Postings spielt die Ego-Hochzeit immer eine Rolle, denn viele ihrer (meist männlichen) Fans fragen sich, ob ihr Gelübde der „ewigen Treue“ wirklich ernst gemeint ist.

Am 13. September gab Galera bekannt, dass sie sich der Sologamie-Bewegung angeschlossen hat. In einem Post erklärte sie, dass es sich bei diesem Beziehungsmodell um Menschen handelt, die sich selbst heiraten. Auch sie hat sich für diesen Schritt entschieden. „Ich feiere meine Selbstliebe und möchte andere Frauen inspirieren, ihr Selbstwertgefühl zu steigern!“, begründete die Influencerin ihre Entscheidung.

Angeblich sind ihre Fans mitschuldig, so Galera. Sie trat den Schritt vor den völlig einsamen Altar, weil sie so viele Anfragen von männlichen und weiblichen Fans bekommen hatte. „Es tut mir sehr leid, denn ich werde mich so schnell nicht scheiden lassen“, scherzte die Mittdreißigerin unter ihrem Posten.

Offenbar hat Chris Galera mit ihrer ungewöhnlichen Hochzeit „in Brasilien und im Ausland“ für Furore gesorgt. Jedenfalls schreibt sie selbst, dass diese Nachricht weltweit „widerhallen“ würde – und ließ sich bei ihrer Hochzeitszeremonie von Journalisten begleiten, um selbst das mediale Echo in Gang zu setzen. Klar ist jedoch: Solche Selbsthochzeiten sind rechtlich nicht überall so einfach zu bekommen, wie es offenbar in Galeras brasilianischem Heimatland der Fall war.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare