Donnerstag, Dezember 1, 2022
StartKULTUR UND KUNSTJeder, der sich auch nur im Entferntesten für Kunst interessiert, sollte Cezanne...

Jeder, der sich auch nur im Entferntesten für Kunst interessiert, sollte Cezanne in der Tate Modern sehen

- Anzeige -


Die Leute bekommen entweder Cezanne oder nicht. Dieser mürrische provenzalische Workaholic wurde von keinem Geringeren als Claude Monet als „der Größte von uns allen“ bezeichnet. Sowohl Picasso als auch Matisse sollen ihn als „den Vater von uns allen“ bezeichnet haben. Noch heute neigen Künstler aller Couleur dazu, bei der bloßen Erwähnung von Cezanne den Hut zu ziehen. Seine unvergleichlich prägnanten Landschaften, Stillleben und Porträts bieten uns nicht nur die Wurzeln von allem Radikalen, das seitdem gekommen ist, vom Kubismus bis zur Konzeptkunst, sondern auch eine kompromisslose Strenge, die den Goldstandard dafür gesetzt hat, was der Künstler sein kann und sollte.

Für den beiläufigen Betrachter kann es jedoch schwer sein zu erkennen, was Cezanne von den vielen anderen großen und kleinen postimpressionistischen Malern unterscheidet, die die Cafétische des Paris des späten 19. Jahrhunderts füllen. Diese mit Spannung erwartete große Umfrage beginnt mit einer Trophäenausleihe, Der Apfelkorb, vom Art Institute of Chicago. Es zeigt, na ja, einen Korb voller Äpfel, mit noch mehr Äpfeln, die über ein weißes Tuch und eine leere Weinflasche verschüttet sind, es ist ein schönes Gemälde. Aber es ist schwer vorstellbar, dass es der Ausgangspunkt für die Sprengung dessen ist, wofür die Kunst in den letzten 500 Jahren gestanden hat.

Die Ausstellung hat jedoch noch 10 große Räume, in denen sie für Cezanne eintreten und uns eine neue Sicht auf ihn als Künstler und Mensch bieten kann. Anstelle der unbeholfenen Außenseiterfigur des populären Mythos, der alles außer der Verfolgung der gleichen wenigen, schwer fassbaren „Motive“ über Jahrzehnte hinweg blind zu sein schien, möchte uns die Ausstellung einen wärmeren, politisch engagierteren Cezanne zeigen, der alles andere als gleichgültig war „ Fragen der Moderne“.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare