Dienstag, Mai 17, 2022
StartKULTUR UND KUNST"Kampf der Reality-Stars" 2022: Freiwilliger Umzug eskaliert

„Kampf der Reality-Stars“ 2022: Freiwilliger Umzug eskaliert

- Anzeige -


Der „Kampf der Reality-Stars“ nimmt allmählich Fahrt auf. Bei der Trash-TV-Olympiade gibt es interessante Kontraste unter den Kandidaten. Ein Teilnehmer hält es nicht mehr aus – und packt seine Sachen.

Viele TV-Stars würden bei dieser Show gerne mitmachen: ein bisschen Konkurrenz, ein bisschen Flirten (wenn es passt), ein bisschen Hänseleien. Danach hoffentlich etwas mehr Geld auf dem Konto und ein paar mehr Follower und Schlagzeilen. Doch ein Kandidat interessiert sich zu Beginn der zweiten Folge „Kampf der Reality-Stars“ nicht mehr.

Mauro Corradino war einer der letzten, der in der Eröffnungsfolge einzog. Jetzt ist er der allererste, der auszieht. Nicht die Klamotten, sondern die Villa. Er packt freiwillig seinen Koffer. Nach der Nominierungsrunde zeigte sich der TV-Trödelhändler sauer auf einen Kommentar von „Pisser“ Jan Leyk. Das Preisgeld braucht der „Trödeltrupp“-Star gar nicht, immerhin soll er „1,5 Millionen schwer“ sein.

Koffer gepackt und Abreise: Mauro (links) verlässt freiwillig die Sala.  Roland kann ihn nicht aufhalten.  (Quelle: RTLzwei)Koffer gepackt und Abreise: Mauro (links) verlässt freiwillig die Sala. Roland kann ihn nicht aufhalten. (Quelle: RTLzwei)

Neben Mauros randalierendem Abgang gibt es auch einen stillen Abgang. Iris Klein war in der ersten Folge wegen einer Corona-Erkrankung nur virtuell auf einem Tablet präsent. In der zweiten Folge ist Daniela Katzenbergers Mutter gar nicht zu sehen.

Mauro und Iris sind also draußen. Sissi Hofbauer rückt als Ersatz in die Show ein. Mit ihrem Partner, dem Transgender-Model Ben Melzer, war sie letztes Jahr im „Sommerhaus der Stars“, jetzt checkt sie alleine ein.

Sissi macht sofort klar, wen sie auf keinen Fall in der Thai-Sala treffen will: „Summer House“-Mobber Mike Cees. Er wäre ihr „Worst Case“, weil Mike Ben in einem Video seine Männlichkeit abgesprochen hat.

Es ist klar, was kommen muss: Mike ist der nächste Newcomer. Im „Sommerhaus“ fiel er wegen seines besitzergreifenden bis psychisch gewalttätigen Verhaltens gegenüber seiner Frau Michelle Monballijn auf. Nun will „Mike 2.0“ (Selbstaussage) sein Image in „Kampf der Reality-Stars“ ausbügeln.

Sissi und Mike setzen sich morgens zusammen und versuchen, die Unstimmigkeiten zu klären. Mike erklärt, dass seine Aussage nicht transphob war. Vielmehr bezog er sich auf Bens Charakter. Wenn es anders schien, tut es mir leid. Nach dieser halbherzigen Diskussion ist zwischen den beiden zumindest vorerst alles klar.

Elena Miras setzt sich durch, sie ist vor einer Nominierung geschützt. Tessa bekommt beim Tintenfischspiel keine Chance, sich in Sicherheit zu bringen. Wegen eines Hornissenbisses muss sie eine Nacht im Krankenhaus verbringen. Und prompt wird das Model erwischt: Die Neuankömmlinge Sissi, Mike und Enrico schicken sie nach Hause.

Die Veganerin polarisierte in der ersten Folge mit ihren Essgewohnheiten. Jetzt ist Sissi sauer, dass Tessa die einzige Packung vegetarischer Nuggets für sich beanspruchen will. Also muss Tessa gehen. Aber die Starblitz-Drohne kommt ihnen zu Hilfe. Die Botschaft: Tessa kann bleiben, weil Mauro die Show freiwillig verlassen hat. Von Iris ist keine Rede mehr.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare