Freitag, Januar 21, 2022
StartKULTUR UND KUNSTSat.1-Zeit endet. Moderatorin Annika Lau wechselt den Sender

Sat.1-Zeit endet. Moderatorin Annika Lau wechselt den Sender

- Anzeige -


Ihre Zeitarbeit endet: Annika Lau und Sat.1 werden zukünftig voraussichtlich nicht mehr zusammenarbeiten. Laut einem Medienbericht wechselt der 42-Jährige den Privatsender.

Annika Lau hat Sat.1 aus dem Mutterschutz-Dilemma geholfen – und wird danach weiterziehen. Die Moderatorin wechselt vom „Frühstücksfernsehen“ auf Sat.1 zu ihren Kollegen in Köln. Ihre Zukunft liegt bei RTL. Dies bestätigt der Sender theaktuellenews auf Anfrage. Zunächst berichtete die „Bild“ über das Personal.

Vieles deutete darauf hin, dass dieser Wechsel des Privatsenders tatsächlich noch in diesem Jahr stattfinden würde. Wie theaktuellenews vorab aus Sat.1-Kreisen erfuhr, ist Annika Lau nur noch bis April für das „Frühstücksfernsehen“ geplant. Danach endet ihre Zeitarbeit, denn Lau war nur Mutterschutzbeauftragte von Alina Merkau – und sie wird ab April 2022 wieder für Sat.1 vor der Kamera stehen.

Und genau so ist es: „Der 42-jährige Moderator wechselt zum 1. Mai 2022 exklusiv zu RTL Deutschland“, heißt es in einer Mitteilung des Senders. „Annika Lau ist eine der sympathischsten Moderatoren Deutschlands. Mit ihrer offenen und erfrischenden Art gelingt es ihr, sowohl ihre Gesprächspartner als auch das Publikum zu überzeugen“, sagt RTL News-Geschäftsführer Stephan Schmitter.

Für Annika Lau ist das ein großer Schritt. Immerhin ist die Ehefrau von Star-Schauspieler Frederik Lau bislang eine echte Sat.1-Eingeborene. Von 2006 bis 2008 moderierte sie gemeinsam mit Jan Hahn, Karen Heinrichs, Nadine Krüger und Marlene Lufen das „Sat.1 Frühstücksfernsehen“. Ab 2010 fungierte sie auch als Ersatzmoderatorin, später machte sie auch andere Shows wie „Das Sat.1-Magazin“ oder „Echt Gold“.

Jetzt gibt es also einen Tapetenwechsel. Laut „Bild“-Informationen soll Lau neben Frauke Ludowig eine RTL-Sonntagssendung moderieren. Programmtitel: „Gala-TV“. Sollte sich dies bewahrheiten, könnte es für Lau vor allem eines bedeuten: endlich wieder ausschlafen. Zu den Details schweigt RTL noch und zitiert seinen neuen Moderator schlicht mit den Worten: „Es wartet eine grandiose neue Herausforderung auf mich. Und ich freue mich von ganzem Herzen, dass ich ab Mai Teil der RTL-Familie sein werde“, sagt Annika Lau.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare