Sonntag, Oktober 17, 2021
StartKULTUR UND KUNSTSeit 17 Jahren Mitglied der GZSZ

Seit 17 Jahren Mitglied der GZSZ

- Anzeige -


Anne Menden steht seit 2004 in ihrer Rolle als Emily für „Good Times, Bad Times“ vor der Kamera. Am Montagabend packte die junge Mutter in der Show plötzlich ihre Sachen und verschwand.

Bei GZSZ ist es keine Seltenheit, dass sich Charaktere ändern. Es gibt nur wenige Veteranen. Darunter Wolfgang Bahro als Jo Gerner, Ulrike Frank als Kathrin Flemming, Daniel Fehlow als Leon Moreno oder Felix von Jascheroff als John Bachmann. Auch Anne Menden gibt ihrer Rolle seit 17 Jahren Leben. Doch nun verließ ihre Figur den GZSZ-Kiez hastig.

Hintergrund war die komplizierte Familiengeschichte von Emily und ihrer Tochter Kate. Das kleine Mädchen hatte zuvor angenommen, dass Emilys Ehemann Paul ihr Vater war. Als sie herausfand, dass dies nicht stimmte und ihr Pate Tuner (gespielt von Thomas Drechsel) ihr leiblicher Vater war, brach für die kleine Kate eine Welt zusammen.

Um das Mädchen zu beruhigen und ihre Sehnsucht nach Paul zu stillen, reisten Mutter und Tochter nach ihm nach Kanada. Für das Publikum ist daher völlig unklar, ob und wann Emily zurückkehren wird. Anne Menden wäre nicht die erste, die nach langer Zeit in einer Serie etwas anderes ausprobiert. Einige ihrer Kollegen haben bereits mehrere Monate frei genommen. Zuletzt Daniel Fehlow, der sich mehr um seine Familie kümmern wollte. Auch Felix von Jascheroff nahm sich eine Zeitlang eine Auszeit, um in einem Freilichttheater zu arbeiten.

Aber die Fans können erleichtert aufatmen. Anne Menden wird nächste Woche wieder bei GZSZ sein. Sowohl Emily als auch Kate werden am Mittwoch in Good Times, Bad Times zurück sein. Mutter und Tochter kehren am 20. Oktober in der 7367. Folge zurück. Besonders Tuner freut sich darüber. Er will Kate mit einem Geschenk erreichen. Dieses Projekt geht jedoch nach hinten los.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare