Samstag, Mai 14, 2022
StartKULTUR UND KUNSTZuschauer spotten über den ESC-Look von Barbara Schöneberger

Zuschauer spotten über den ESC-Look von Barbara Schöneberger

- Anzeige -


Die Outfits der Moderatorin sind genauso legendär wie der Eurovision Song Contest. Auch in diesem Jahr präsentierte Barbara Schöneberger beim ESC-Finale eine gewagte Kreation – die beim TV-Publikum nicht gut ankam.

Seit 2015 im Besitz

Barbara Schöneberger fest im deutschen Programm des Eurovision Song Contest. Am Samstagabend begrüßte der Moderator die ARD-Zuschauer zum großen Finale des diesjährigen Musikwettbewerbs, der in Turin stattfindet. „Natürlich gibt es dieses Jahr auch ein Motto und das heißt ‚The Sound of Beauty‘“, wandte sich Schöneberger an das TV-Publikum und lenkte das Thema gleich auf ihren Auftritt.

„Ja Freunde, natürlich habe ich alles nach vorne gekämmt, was irgendwie möglich war“, scherzte sie und fügte hinzu: „Wenn ich ganz unten anfangen darf: Meine Schuhe sind aus feinstem Vitello Tonnato, mein Kleid ist al dente, meine Unterwäsche schmaler als die Zelle von Boris Becker, wurde mein Schmuck angeboten, dem ich nicht widerstehen konnte. Und ein italienischer Freskenmaler kümmert sich heute um mein Gesicht. Ja, er hat sich auf barocke Fassaden spezialisiert.“

Für die große ESC-Show verkleidet sich die 48-Jährige jedes Jahr. Und diesmal hielt sie sich nicht zurück, wenn es um ihr Outfit ging. Schöneberger präsentierte sich dem Publikum in einem Kleid aus Rot und Grün mit auffälligem Rüschenkragen, bunt besticktem Taillengürtel und passenden großen Ohrringen.

Der Look warf jedoch online Fragen auf. „Was zum Teufel hat Barbara wieder vor?“ fragten mehrere Twitter-Nutzer. Ein anderer dachte, der 48-Jährige sehe „wie ein Weihnachtself“ aus. „Barbara sieht aus wie ein Cracker“, sagte ein anderer. „Und heute nochmal die Frage: Warum hat Barbara Schöneberger eine Stylistin, die sie eindeutig hasst?“ Jemand hat gehänselt.

In den letzten Jahren hat die Outfitwahl der Moderatorin, die Sie in unserer Diashow sehen können, immer wieder für Spott gesorgt. 2021 trug sie beispielsweise ein knalliges Ensemble, bestehend aus einer rosa Rüschenbluse mit Schärpe und Applikationen von den Nationalflaggen der Teilnehmer und einem hohen, glänzenden schwarzen Rock.

Auch in diesem Jahr fand Thomas Hermanns, der im Studio zu Gast war, das Thema des Eurovision Song Contest perfekt repräsentiert. „Das ist Pop, Folklore-Gürtel mittendrin und irgendwie wie Weihnachten in San Marino“, sagt der Comedian.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare