Donnerstag, August 11, 2022
StartNACHRICHTEN82 Verhaftungen, 2 Täter tot Massenvergewaltigung erschüttert Südafrika

82 Verhaftungen, 2 Täter tot Massenvergewaltigung erschüttert Südafrika

- Anzeige -


Ein Musikvideodreh in einer verlassenen Mine endet für ein südafrikanisches Filmteam in einem Albtraum. Dutzende Männer stürmen das Set, berauben die Anwesenden und vergewaltigen acht Frauen. Präsident Ramaphosa spricht von einer „entsetzlichen“ Tat.

Nach einer Massenvergewaltigung von acht Frauen hat die Polizei in Südafrika 82 Verdächtige festgenommen. Beamte untersuchten mindestens 32 Vergewaltigungsfälle, sagte die Polizei in der nördlichen Provinz Gauteng. Einige der Opfer seien von bis zu zehn Männern vergewaltigt worden, sagte Polizeiminister Bheki Cele. Die Tätergruppe verübte auch einen bewaffneten Raubüberfall.

Schwer bewaffnete Täter haben am Donnerstag im Dorf Krugersdorp nahe der Wirtschaftsmetropole Johannesburg ein 22-köpfiges Filmteam angegriffen, das in einer stillgelegten Mine ein Musikvideo drehte. Die acht vergewaltigten Frauen waren allesamt Models im Alter zwischen 19 und 35 Jahren. Die Angreifer stahlen laut Polizei auch Geldbörsen, Handys und Schmuck und flüchteten anschließend vom Tatort. Polizisten erschossen zwei der Täter auf der Flucht.

„Es sieht so aus, als wären sie Ausländer“, sagte Cele am Freitag und fügte hinzu, dass sie „im Wesentlichen Zama Zamas“ seien – der Begriff, der verwendet wird, um Arbeiter zu beschreiben, die illegal in Südafrikas Minen graben. Präsident Cyril Ramaphosa bezeichnete die Tat als „entsetzlich“. Gesundheitsminister Aaron Motsoaledi brach bei einem Presseinterview in Tränen aus. Einwohner von Krugersdorp sagten dem lokalen Fernsehsender eNCA, dass sie seit dem Vorfall in Angst leben.

Sexuelle Übergriffe sind in Südafrika mit seinen rund 60 Millionen Einwohnern ein großes Problem. Im Schnitt wird alle zwölf Minuten eine Vergewaltigung bei der Polizei angezeigt. Laut Polizeistatistik wurden allein in den ersten drei Monaten dieses Jahres 10.818 Menschen vergewaltigt. Allerdings geht die Polizei davon aus, dass die Dunkelziffer viel höher ist, da die meisten Fälle nicht gemeldet werden.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare