Mittwoch, November 30, 2022
StartNACHRICHTENA1 Richtung Hamburg gesperrt, Dutzende Verletzte bei Massenkarambolage

A1 Richtung Hamburg gesperrt, Dutzende Verletzte bei Massenkarambolage

- Anzeige -


Bei starkem Regen verliert ein Fahrer auf der A1 die Kontrolle über das Fahrzeug. Die Folge ist ein Stau, an dessen Ende mehr als zehn Autos kollidieren. Mehr als 20 Menschen werden verletzt, zwei von ihnen müssen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bei einer Massenkollision auf der A1 bei Elsdorf in Niedersachsen sind elf Autos ineinander gefahren. Nach Polizeiangaben wurden am Samstagnachmittag 24 Menschen verletzt. Eine schwer verletzte und eine leicht verletzte Schwangere seien in Krankenhäuser gebracht worden, teilte die Polizei mit. „Alle anderen Opfer dürften leichte Verletzungen erlitten haben“, hieß es.

Die Autobahn war ab der Anschlussstelle Bockel in Richtung Hamburg komplett gesperrt. Die Sperrung soll noch Stunden andauern, wie die Polizei am frühen Abend mitteilte. Den Angaben zufolge hatte ein Fahrer gegen 15.13 Uhr bei starkem Regen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er kam von der Straße ab.

In der Folge habe dichter Verkehr zu einem kilometerlangen Stau geführt, hieß es. Gegen 15.50 Uhr kollidierten am Stauende nahe der Anschlussstelle Elsdorf mehr als zehn Autos. Die Ermittler schätzten den Sachschaden auf rund 100.000 Euro.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare