Donnerstag, Januar 27, 2022
StartNACHRICHTENAktuelle Sonntagsfrage SPD bleibt klar vorne - Grüne und FDP verlieren

Aktuelle Sonntagsfrage SPD bleibt klar vorne – Grüne und FDP verlieren

- Anzeige -


Laut einer Umfrage des ZDF-„Politbarometers“ bleibt die SPD die stärkste Partei in Deutschland. Während die übrigen Parteien der Ampelkoalition leicht verlieren, kann die Union leicht an Boden gewinnen.

Die SPD bleibt im aktuellen ZDF-„Politbarometer“ klar die stärkste Kraft. Laut der am Freitag veröffentlichten Umfrage des Mannheimer Forschungskreises Wahlen würden sich 27 Prozent der Befragten für die Sozialdemokraten (minus eins) und 22 Prozent (plus eins) für die CDU/CSU entscheiden. Auf Platz drei folgen die Grünen mit 16 Prozent (minus eins).

Auch die FDP verschlechterte sich um einen Punkt auf elf Prozent. Für die AfD werden zehn Prozent prognostiziert, für die Linkspartei sechs Prozent (plus eins).

Die Arbeit der neuen Bundesregierung wird überwiegend positiv bewertet. 65 Prozent aller Befragten gaben an, dass Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) einen guten Job mache, nur 17 Prozent sagten „eher schlecht“. Neben den Anhängern der Koalitionsparteien äußerten sich auch die der CDU/CSU und der Linkspartei überwiegend positiv, nur die der AfD nicht.

Im Ranking der wichtigsten Politiker liegt Altkanzlerin Angela Merkel (CDU) mit einem Wert von 2,5 aber immer noch auf Platz eins. Scholz folgt mit 1,9 (bisher 2,1), Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) mit 1,4 (unverändert), SPD-Chef Lars Klingbeil mit 1,1 (1,3) und Finanzminister Christian Lindner mit 0,9 (1,0).

Nur 40 Prozent der Befragten erwarten, dass der designierte CDU-Vorsitzende Friedrich Merz seine Partei erfolgreich in die Zukunft führen wird, 48 Prozent erwarten dies nicht. Allerdings äußerten sich 68 Prozent der Anhänger der CDU/CSU optimistisch.

69 Prozent nannten die Corona-Pandemie als aktuell wichtigstes Thema, das weiterhin klar dominant bleibt. Klimaschutz folgt mit 33 Prozent.

44 Prozent (plus fünf) äußerten sich zufrieden mit den aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen. 30 Prozent sagten, die Maßnahmen sollten härter sein (minus zwölf), 22 Prozent halten die derzeitigen Maßnahmen für übertrieben (plus sechs).

Eine klare Mehrheit von 62 Prozent (minus sechs) sprach sich weiterhin für eine allgemeine Impfung aus. 36 Prozent (plus fünf) sind dagegen. Die größte Zustimmung haben die Anhänger der Grünen (76 Prozent), der CDU/CSU (73 Prozent) und der SPD (73 Prozent). Auf der Linken sind 53 Prozent dafür und auf der FDP 52 Prozent – ​​auf der AfD nur zehn Prozent.

Nur 22 Prozent der Befragten sind dafür, dass die EU neue Atomkraftwerke als „nachhaltig“ einstuft, während 74 Prozent den Plan der EU-Kommission ablehnen. 54 Prozent halten den deutschen Atomausstieg für richtig und 40 Prozent für falsch.

81 Prozent der Befragten sprachen sich für eine Wiederwahl von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier aus. Andererseits 13 Prozent.

Für das ZDF-„Politbarometer“ befragte der Mannheimer Forschungskreis Wahlen von Dienstag bis Donnerstag 1.128 zufällig ausgewählte Wähler. Die Fehlerspanne wurde mit zwei bis drei Prozentpunkten angegeben.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare