Montag, Oktober 18, 2021
StartNACHRICHTENAnschlag in Australien - Jugendliche sollen mehrere Kängurus zu Tode geprügelt haben

Anschlag in Australien – Jugendliche sollen mehrere Kängurus zu Tode geprügelt haben

- Anzeige -


Tierschützer nennen es eine „tragische und sinnlose Tat“: 14 tote Kängurus wurden am Wochenende in Australien entdeckt. Zwei 17-Jährige sollen für die Tat verantwortlich sein.

Zwei Jugendliche in Australien müssen sich wegen eines tödlichen Angriffs auf 14 Kängurus vor Gericht verantworten. Die beiden 17-Jährigen wurden angeklagt und müssen sich Ende November vor einem Jugendgericht verantworten, teilte die Polizei mit. Die toten Riesenkängurus, darunter zwei Junge, wurden am Wochenende an zwei verschiedenen Orten nahe der Küstenstadt Batemans Bay im Südosten des Landes entdeckt.

Die Tierschutzorganisation Wires verurteilte die Tat als „tragischen und sinnlosen Akt“, der bei den ehrenamtlichen Helfern und Anwohnern vor Ort schwere Spuren hinterlassen habe.

Ein Babykänguru überlebte den Angriff. „Als sie zu uns kam, war sie so gut wie tot“, sagte Janelle Renes, Vertreterin von Wires, gegenüber dem Fernsehsender ABC über die Frau. Inzwischen gehe es ihr aber „überraschend unglaublich gut“.

Östliche Graue Riesenkängurus sind hauptsächlich im Osten und Süden Australiens beheimatet. Die Männchen werden bis zu 1,60 Meter groß und wiegen bis zu 60 Kilogramm.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare