Dienstag, September 27, 2022
StartNACHRICHTENAuch Japan lockert Corona-Regeln Hongkong beendet Quarantänepflicht bei Einreise

Auch Japan lockert Corona-Regeln Hongkong beendet Quarantänepflicht bei Einreise

- Anzeige -


Seit Beginn der Pandemie gehören die Corona-Maßnahmen Hongkongs zu den strengsten der Welt. Vor allem strenge Einreisebestimmungen wirken sich wirtschaftlich stark auf die Finanzmetropole aus. Das soll sich ab nächster Woche ändern.

Nach zweieinhalb Jahren schafft Hongkong die obligatorische Hotelquarantäne für alle Ankünfte aus dem Ausland ab. Ab Montag reichten PCR-Tests und ein dreitägiges Verbot des Besuchs von Bars, sagte Hongkongs Premierminister John Lee. Hongkongs bisherige Corona-Regeln gehörten zu den strengsten der Welt und hatten der Wirtschaft der Finanzmetropole geschadet. „Das Quarantänesystem des Hotels wird aufgehoben“, sagte Lee auf einer Pressekonferenz. Bei der Einreise aus dem Ausland ist derzeit eine dreitägige Hotelquarantäne vorgeschrieben. Im vergangenen Jahr betrug die Hotelquarantäne sogar 21 Tage.

Ab Montag müssen Einreisende nur noch einen PCR-Test machen und in den ersten drei Tagen in Hongkong keine Restaurants und Bars besuchen. Die neue Regelung wird mit der Formel „0+3“ zusammengefasst. Fällt der Corona-Test bei der Einreise positiv aus, müssen sich Betroffene weiterhin in Hotelzimmern oder staatlichen Quarantänezentren isolieren.

Hongkong folgte mit seiner Quarantäneverordnung dem Beispiel Festlandchinas, das selbst für kleinste Corona-Ausbrüche strenge Maßnahmen wie Lockdowns und Massentests vorschreibt. China ist die einzige große Volkswirtschaft, die noch immer diese strikte Null-Covid-Strategie verfolgt. Die Hotelquarantäne hatte Hongkong jedoch international isoliert und seiner Wirtschaft geschadet.

Laut einem am Donnerstag veröffentlichten Index hat Hongkong seine Attraktivität als Finanzzentrum verloren. Laut Index of Global Financial Centres (GFCI) wurde Hongkong als attraktivster Finanzplatz Asiens inzwischen von Singapur abgelöst, das seine Corona-Beschränkungen bereits weitgehend abgeschafft hat.

Die Quarantäneregelung für Reisende, die nach Hongkong einreisen, trug unter anderem zur Abwanderung hochqualifizierter ausländischer Arbeitskräfte bei. Die chinesische Sonderverwaltungszone hat nach offiziellen Angaben seit Mitte 2021 rund 113.000 Einwohner verloren. Die Regierung von Hongkong wurde daher von Bürgern, Geschäftsinhabern und sogar einigen ihrer Gesundheitsexperten unter Druck gesetzt, die Hotelquarantäne für einreisende Reisende zu beenden. Noch lauter wurden die Forderungen nach einer Corona-Welle Anfang des Jahres in Hongkong, weil seitdem die Corona-Infektionen innerhalb der Sonderverwaltungszone die aus dem Ausland eingeschleppten Fälle deutlich überwiegen.

Hongkongs Wirtschaft ist in den letzten zwei Quartalen geschrumpft, was bedeutet, dass sie sich in einer Rezession befindet. Finanzchef Paul Chan erwartet, dass das Haushaltsdefizit bis Ende des Jahres auf 100 Milliarden HK$ anwachsen wird. Vor Corona war der Flughafen von Hongkong einer der verkehrsreichsten der Welt. Die Passagierzahlen betragen derzeit nur noch 3,8 Prozent des Vor-Pandemie-Niveaus.

An diesem Freitag wurden die Websites der Hongkonger Airline Cathay Pacific und ihrer Billigairline HK Express mit Buchungsanfragen bombardiert, Cathay Pacific kündigte 200 zusätzliche Verbindungen ab Oktober an. Es ist jedoch nicht zu erwarten, dass die Flüge von und nach Hongkong in naher Zukunft drastisch zunehmen werden. Schließlich haben viele internationale Fluggesellschaften ihre Verbindungen reduziert oder eingestellt.

Auch Japan hatte sich wegen der Corona-Pandemie zweieinhalb Jahre lang weitgehend von der Außenwelt abgeschottet. Premierminister Fumio Kishida kündigte am Donnerstag bei einem Besuch in New York an, die Beschränkungen für ausländische Touristen würden am 11. Oktober enden. Das im März 2020 ausgesetzte Programm zur visumfreien Einreise tritt dann wieder in Kraft, ebenso die Obergrenze für Einreisen aus dem Ausland, derzeit 50.000 pro Tag, werden entfernt. Nachdem im Juni geführte Gruppenreisen erlaubt waren, sind seit September auch wieder Individualreisen von Ausländern nach Japan möglich. Sie müssen jedoch über ein Reisebüro gebucht werden.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare