Sonntag, Oktober 2, 2022
StartNACHRICHTENAuf Kanzlerflügen gilt nach einer öffentlichen Debatte wieder Maskenpflicht

Auf Kanzlerflügen gilt nach einer öffentlichen Debatte wieder Maskenpflicht

- Anzeige -


Vor rund einer Woche reisten Bundeskanzler Scholz und Wirtschaftsminister Habeck nach Kanada. Dass sie und andere auf dem Flug keine Maske tragen, entfacht eine Debatte über Gleich- und Sonderbehandlung. Das Kanzleramt verschärft nun die Regeln für Kanzlerflüge.

Auf den Flügen von Bundeskanzler Olaf Scholz gilt in Regierungsflugzeugen wieder Maskenpflicht. Nach Kritik, weil das Tragen von Masken nur bei einer Reise nach Kanada empfohlen wurde, hat das Kanzleramt die Corona-Regeln für die heutige Tagesreise des Regierungschefs nach Prag noch einmal verschärft. „Angesichts der öffentlichen Debatte der vergangenen Tage hat das Bundeskanzleramt beschlossen, neben einem aktuellen PCR-Test auch eine Maskenpflicht während des gesamten Fluges einzuführen“, sagte ein Regierungssprecher auf Anfrage.

Auch die Prüfungsordnungen wurden verschärft. Neben einem PCR-Test spätestens 24 Stunden vor Abflug mussten sich alle Passagiere vor dem Check-in auch einem Schnelltest unterziehen. Die Luftwaffe hat im Juli die Corona-Regeln für Regierungsmaschinen gelockert. Seitdem gibt es keine generelle Maskenpflicht mehr, sondern nur noch eine Empfehlung. Bundespräsident, Bundeskanzler oder Minister haben jedoch die Möglichkeit, zusätzliche Schutzmaßnahmen anzuordnen.

Bei der Kanada-Reise mit Vizekanzler Robert Habeck in der vergangenen Woche hatte Scholz darauf verzichtet. Ein Video und Fotos vom Hinflug sorgten daraufhin für Kritik. Es zeigte Habeck und Journalisten, die ohne Masken dicht beieinander saßen. Nun müssen alle Passagiere wieder FFP2-Masken tragen. Auch auf allen Linienflügen von und nach Deutschland gilt Maskenpflicht.

SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert zeigte im Verlauf der Debatte Verständnis für die Kritik an der Kanzlerin und dem Wirtschaftsminister. „Das waren keine schönen Bilder“, sagte Kühnert bei ntv. „Natürlich sehen wir alle, dass hier einfach eine Dissonanz herrscht. Wenn das alle im Ferienflieger tragen müssen und nicht in der Regierung, dann erzeugt das eine Form von Ressentiments.“ Kühnert sagte auch: „Ich denke, da muss nachgebessert werden.“

Die FDP hatte dagegen eine komplette Abschaffung der Maskenpflicht in Flugzeugen gefordert, etwa von FDP-Fraktionschef Alexander Graf Lambsdorff. Er schrieb an TwitterNach diesen Bildern kann die Maskenpflicht in „normalen“ Flugzeugen nicht bestehen bleiben.



Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare