Donnerstag, Dezember 1, 2022
StartNACHRICHTENBeamte entdecken Goldzähne aus dem Mund von Ukrainern

Beamte entdecken Goldzähne aus dem Mund von Ukrainern

- Anzeige -


Goldzähne, die lebenden und toten ukrainischen Opfern aus dem Mund gezogen wurden, wurden laut offiziellen Angaben in einem Gebiet entdeckt, das von Kiews Truppen aus Russland zurückerobert wurde.

Eine mit mehr als 200 Zahnkappen und Zahnprothesen gefüllte Plastikbox wurde von ukrainischen Kämpfern in der Stadt Pisky-Rad’kivs’ki im Norden der Ukraine, östlich der Stadt Izyum, entdeckt – was die Beamten zu der Annahme veranlasste, dass sie den Ort entdeckt hatten einer russischen Folterkammer.

Die erfolgreiche Gegenoffensive der Ukraine in den südlichen und nordöstlichen Regionen des Landes hat dazu geführt, dass sie Teile des Territoriums zurückerobert hat, die zuvor unter der Kontrolle des russischen Militärs gestanden hatten.

Als ukrainische Truppen die Kontrolle über mehrere Regionen zurückerlangten, begannen eine Reihe grausamer Entdeckungen ans Licht zu kommen – insbesondere die Leichen gefolterter Zivilisten, die die Straßen von Bucha säumten und in Massengräbern in Izyum begraben wurden.

Die von den sich zurückziehenden russischen Truppen zurückgelassenen Goldzähne sind der jüngste Fund, der eine Untersuchung möglicher Kriegsverbrechen durch die Truppen von Präsident Wladimir Putin veranlasst.

Anwohner haben bestätigt, dass russische Truppen während der Besetzung „alles und jedes“, einschließlich Goldzähne, „von den Lebenden und den Toten“ plünderten und stahlen, so der Verband der politischen Berater der Ukraine.

Dr. Denis Bohush, sein Präsident, sagte, die Entdeckung der Goldzähne sei der War Crimes Commission zur Untersuchung gemeldet worden.

Er fügte hinzu: „Wenn ukrainische Streitkräfte Städte und Dörfer von russischen Besatzern befreien, entdecken sie neue Gräueltaten. Diese Schachtel mit Goldzähnen wurde von unseren Streitkräften entdeckt, die eine andere Geschichte russischer Gräueltaten erzählt – das Herausziehen von Goldzähnen aus dem Mund lebender und toter Ukrainer.“

Der Ort wurde erstmals von Serhii Bolvinov, dem Chefermittler der Region Charkiw, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Er sagte: „Nachbarn hörten von hier ständig Schreie. Die Ermittler fanden im Dorf eine schreckliche Folterkammer.

„Die Polizei wurde auf die Folter aufmerksam gemacht, lebendig begraben zu werden, und auf die Verwendung einer Gasmaske mit einem glimmenden Lappen.

„In der Folterkammer wurden auch ein Dildo und eine Kiste mit zerrissenem Zahnersatz gefunden.“

Es kommt, als Wolodymyr Selenskyj sagte, seine Soldaten seien schnell unterwegs, um die russischen Streitkräfte im Süden des vom Krieg heimgesuchten Landes zurückzudrängen und Gebiete in mehreren Regionen zurückzuerobern.

„Die ukrainische Armee führt im Rahmen der aktuellen Verteidigungsoperation einen ziemlich schnellen und mächtigen Vormarsch im Süden unseres Landes durch. Allein in dieser Woche wurden bereits Dutzende von Siedlungen von dem russischen Scheinreferendum befreit“, sagte Selenskyj.

Laut dem neuesten Update des britischen Verteidigungsministeriums sind ukrainische Formationen bis zu 20 km (12 Meilen) über den Fluss hinaus in die russische Verteidigungszone in Richtung der Stadt Svatove vorgedrungen.

Unterdessen sagte Kirill Stremousov, ein von Russland eingesetzter Beamter in der Region Cherson, dass sich die russischen Streitkräfte in Cherson für einen Gegenangriff neu formieren

Die staatliche Nachrichtenagentur RIA Report zitierte ihn mit den Worten, dass die Streitkräfte „eine Umgruppierung durchführten, um ihre Kräfte zu sammeln und einen Vergeltungsschlag auszuführen“.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare