Freitag, Januar 21, 2022
StartNACHRICHTENBefugnisse überschritten Oberster Gerichtshof blockiert Bidens Impfpflicht

Befugnisse überschritten Oberster Gerichtshof blockiert Bidens Impfpflicht

- Anzeige -


US-Präsident Biden erlegt den großen Unternehmen des Landes umfangreiche Impf- und Testauflagen auf, um die Durchimpfungsrate in den USA zu erhöhen. Damit überschreitet er jedoch seine Kompetenzen, wie der Oberste Gerichtshof entscheidet. Die Verfassungsrichter hingegen befürworten eine weitere Impfpflicht.

Der Oberste Gerichtshof der USA hat die Impf- und Testanforderungen von Präsident Joe Biden für größere Unternehmen vorerst ausgesetzt. Der Oberste Gerichtshof erklärte am Abend, die Verordnung sei nicht vom Parlament, sondern von der Verwaltung erlassen worden. Dies übersteigt die Befugnisse der zuständigen Behörden.

Das Weiße Haus hat vorgeschrieben, dass Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern sicherstellen müssen, dass ihre Mitarbeiter entweder vollständig geimpft oder regelmäßig getestet werden. Andernfalls sollen Bußgelder für das Unternehmen drohen. Für mehr als 80 Millionen Beschäftigte hätte die sogenannte „Impfpflicht light“ gegolten. Auch eine Maskenpflicht wurde mit dem BGH-Urteil vorerst gestoppt.

Die US-Regierung hat außerdem angeordnet, dass Mitarbeiter von Pflegeheimen und Krankenhäusern, die Patienten behandeln, die von Medicare und Medicaid abgedeckt sind, vollständig geimpft werden. Hier gibt es keine Möglichkeit, sich alternativ regelmäßig testen zu lassen. Nach Angaben der Biden-Regierung betrifft die Maßnahme rund 17 Millionen Beschäftigte im Gesundheitswesen in rund 76.000 Einrichtungen im ganzen Land. Es wurde von den Verfassungsrichtern genehmigt.

Die US-Regierung wollte die komplexe Testregelung für Unternehmen als Druckmittel nutzen, um möglichst viele US-Bürger von einer Impfung zu überzeugen. In den USA sind nur 62,7 Prozent der Gesamtbevölkerung gegen das Coronavirus geimpft. Das ist deutlich weniger als beispielsweise in Deutschland. Impfungen sind in den USA wie das Tragen einer Maske ein Politikum. Die USA sind mit mehr als 845.000 Corona-Toten das Land mit den meisten registrierten Todesfällen weltweit.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare