Montag, Januar 30, 2023
StartNACHRICHTENBessere Konzentration auf neue Offensive USA: Kiew soll sich nicht auf Bachmut...

Bessere Konzentration auf neue Offensive USA: Kiew soll sich nicht auf Bachmut fixieren

- Anzeige -


Russische Truppen versuchen seit Monaten, Bachmut zu erobern. Die Ukraine verteidigt die Kleinstadt erbittert. Laut Washington sollte Kiew jedoch Zeit und Ressourcen in die Planung einer neuen Gegenoffensive investieren. Bachmut hat keine kriegsentscheidende Bedeutung.

Die Ukraine sollte sich laut einem hochrangigen US-Beamten nicht auf die Verteidigung der ostukrainischen Stadt Bachmut fixieren, sondern die Zeit nutzen, um eine Gegenoffensive gegen russische Truppen vorzubereiten. Der Fokus auf die Verteidigung Bakhmuts hindere die Ukraine daran, sich auf die wichtigere Aufgabe zu konzentrieren, eine Frühjahrsoffensive vorzubereiten, sagte der Regierungsbeamte am Freitag.

Langfristig hätte Russland im Kampf um Bakhmut allein aufgrund der zahlenmäßigen Überlegenheit seiner Truppen und Artillerieressourcen einen Vorteil. Eine mögliche Eroberung der Stadt durch Russland würde jedoch keine wesentliche Änderung des Krieges darstellen, da sich ukrainische Truppen in gut geschützte Stellungen zurückziehen könnten, sagte der US-Beamte.

Anstatt Soldaten und Munition im Kampf um ein strategisch unwichtiges Ziel zu opfern, rät die US-Regierung der Ukraine, ihre Truppen neu zu organisieren und mithilfe von US-geführten Trainingsprogrammen eine ausgeklügelte und schwer bewaffnete Streitmacht in eine Offensive in den Süden des Landes zu schicken Entsprechende Waffen für eine Frühjahrsoffensive würden derzeit in die Ukraine geschickt, darunter allein in den vergangenen Tagen mehrere hundert gepanzerte Fahrzeuge, sagte der Regierungsvertreter.

Der Sprecher des US National Security Council, John Kirby, äußerte sich ähnlich. Die berüchtigte russische Söldnergruppe Wagner schmeiße ihre Kämpfer derzeit „buchstäblich in einen Fleischwolf“, um Bachmut und die Nachbarstadt Soledar zu erobern, sagte er am Freitag. Eine Eroberung der beiden Städte durch russische Truppen würde jedoch „die Dynamik auf dem Schlachtfeld“ nicht entscheidend verändern. Die Ukraine würde nicht plötzlich ins Hintertreffen geraten, wenn sie Bachmut verlieren würde, sagte Kirby.

Der Bundesnachrichtendienst (BND) ist einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Spiegel“ zufolge besorgt über die hohen Verluste der ukrainischen Armee im Kampf um Bachmut. Das Magazin verwies auf Informationen, die der BND Sicherheitspolitikern im Bundestag in einem geheimen Treffen zur Verfügung gestellt hatte. Demnach verliert die ukrainische Armee derzeit jeden Tag eine dreistellige Zahl an Soldaten im Kampf mit den russischen Invasoren um die Stadt.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare