Donnerstag, Februar 2, 2023
StartNACHRICHTENBritin am Mont Blanc begraben Ein Toter und drei Verletzte durch Lawinen...

Britin am Mont Blanc begraben Ein Toter und drei Verletzte durch Lawinen in den Alpen

- Anzeige -


Ein britisches Paar ist mit einem Bergführer auf einem Gletscher am Mont Blanc, als eine Lawine losgeht. Der 45-Jährige wird begraben und stirbt. In Österreich hat eine Lawine eine Gruppe von zehn Skifahrern erfasst. Drei von ihnen sind verletzt, zwei schwer.

Bei Lawinenunfällen in verschiedenen Regionen der Alpen sind am Wochenende eine Frau getötet und mehrere Skifahrer verletzt worden. Ein britisches Ehepaar war mit einem Bergführer auf dem Mont Blanc in den französischen Alpen unterwegs, als eine Lawine losging. Die Schneemassen hätten die 45-Jährige begraben, berichtete der Sender France 3 unter Berufung auf die Gendarmerie.

Trotz der Bemühungen der Rettungskräfte konnte die Frau nicht gerettet werden, hieß es in dem Bericht. Ihr Begleiter und der Bergführer wurden nicht verletzt. Der Unfall ereignete sich am Samstagnachmittag auf dem Argentière-Gletscher. Die Gendarmerie nahm Ermittlungen zum genauen Hergang auf.

Bei Lech in Österreich hat sich ein Lawinenunglück ereignet: Zehn Skifahrer wurden von einer Lawine mitgerissen, drei von ihnen wurden verletzt. Zwei der Wintersportler erlitten schwere Verletzungen, teilte das Landespolizeipräsidium Vorarlberg mit.

Die Zehnergruppe war demnach mit einem 33-jährigen Skiführer in Richtung Juppenspitze unterwegs. Plötzlich brach eine Schneebrettlawine los und riss zehn Skifahrer mit sich. Drei der Athleten konnten sich selbst aus der Lawine befreien, die anderen wurden wegen der geringen Schneemenge nicht verschüttet – manche trugen auch spezielle Rucksäcke mit Lawinenairbags. An Weihnachten gab es ganz in der Nähe des Arlbergs eine Lawine – vier Menschen wurden verletzt.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare