Mittwoch, Dezember 7, 2022
StartNACHRICHTENBritische Militärexperten: Russland mit der Ausbildung von Rekruten überfordert

Britische Militärexperten: Russland mit der Ausbildung von Rekruten überfordert

- Anzeige -

Nicht alles läuft rund: Ausbildung und Ausrüstung russischer Rekruten. Das ist zumindest die Einschätzung des britischen Verteidigungsministeriums.

Nach Angaben britischer Militärexperten ist der russische Staat nicht mehr in der Lage, eine ausreichende militärische Ausrüstung und Ausbildung für eine große Zahl von Rekruten bereitzustellen.

Ein Hinweis darauf ist, dass der Entwurfszyklus in diesem Jahr voraussichtlich einen Monat später als gewöhnlich beginnen wird, so das tägliche Briefing des britischen Verteidigungsministeriums zum Krieg in der Ukraine.

Die jährliche Einberufung von etwa 120.000 Wehrpflichtigen in Russland unterscheidet sich von der kürzlich beschlossenen Teilmobilisierung von Reservisten.

Nach Angaben der Briten untergraben Mängel in den russischen Verwaltungs- und Logistiksystemen diese Bemühungen.

Das britische Verteidigungsministerium hat unter Berufung auf Geheimdienstinformationen täglich Informationen zum Kriegsverlauf seit Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine veröffentlicht.

Damit will die britische Regierung sowohl der russischen Repräsentation entgegenwirken als auch Verbündete bei der Stange halten. Moskau wirft London eine gezielte Desinformationskampagne vor.

Aktuelle Nachrichten zum russischen Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Live-Blog:

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare