Sonntag, Januar 23, 2022
StartNACHRICHTENBundesrat genehmigt neue Quarantäneregeln

Bundesrat genehmigt neue Quarantäneregeln

- Anzeige -


Die neuen Corona-Quarantäneregeln können nun in Kraft treten. Nach dem Bundestag hat auch der Bundesrat einer entsprechenden Verordnung zugestimmt. Unter anderem müssen geboostete Kontaktpersonen von Infizierten nicht mehr in Quarantäne.

Die neuen Quarantäneregeln für Corona-Infizierte und Kontaktpersonen können in Kraft treten. Nach dem Bundestag hat auch der Bundesrat einer Rechtsverordnung zugestimmt, die dafür einen rechtlichen Rahmen schafft.

Nach den neuen Regeln müssen sich Infizierte und ihre Kontaktpersonen nur noch zehn Tage in Isolation oder Quarantäne begeben. Früher waren 14 Tage üblich. Betroffene sollen sich nach sieben Tagen frei testen können.

Kontaktpersonen, die bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben oder innerhalb der letzten drei Monate vollständig geimpft oder genesen sind, müssen nicht mehr in Quarantäne. Für Kinder, Jugendliche und Beschäftigte im Gesundheitswesen gelten Ausnahmeregelungen.

Die kürzeren Quarantänezeiten sollen dafür sorgen, dass wichtige Versorgungsgebiete auch bei stark steigenden Infektionszahlen nicht zusammenbrechen.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach sagte vor der Abstimmung im Bundesrat, er sehe ein Ende der Pandemie. Noch in diesem Jahr bestehe die Chance, die Pandemie in Deutschland zu beenden, so Lauterbach. Nun muss auch diese Möglichkeit genutzt werden. Nicht jedes Land ist dazu in der Lage. „Wir sind privilegiert“, sagt der SPD-Politiker.



Quelllink

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare