Samstag, Dezember 10, 2022
StartNACHRICHTENChaos bei Bundestagswahl: Streit um Wiederwahl in Berlin

Chaos bei Bundestagswahl: Streit um Wiederwahl in Berlin

- Anzeige -

Das Berliner Wahldebakel könnte auch den Bundestag verändern. Die Ampelparteien wollen Neuwahlen in 300 Wahlkreisen. Die Union ist zu klein.

Lange Schlangen, Wahllokale bis weit nach 18 Uhr geöffnet, falsche Stimmzettel: Die Liste der Mängel bei der Berliner Wahl am Sonntag vor einem Jahr war lang. Das Landesverfassungsgericht prüft derzeit, ob die Landtagswahl in Berlin wiederholt werden soll. Auch die Prüfung zum Ausgang der Bundestagswahl läuft derzeit.

Die Ampelkoalition schlägt nun vor: In 300 Wahlkreisen sollen Bundestagswahlen wiederholt werden. Das wären etwa 13 Prozent der Internate in den zwölf Internaten. Und nur Zweitstimmen sollen wieder abgegeben werden dürfen.

Die Ampelparteien erreichten 300, weil in diesen Wahllokalen noch nach 18.45 Uhr gewählt werden konnte. Eigentlich endet es bundesweit um 18 Uhr. Das Problem: Man konnte den ersten Vorhersagen vor der Abstimmung folgen.

Wenn „der Wahlvorgang zwischen 18.30 und 18.45 Uhr endete“, bedeute dies nicht zwangsläufig, „dass die späte Schließung letztlich auf Wahlfehler zurückzuführen ist“, schreibt der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner an den Bundestagspräsidenten CSU-Vorstand Daniela Ludovico. Der Brief liege dem ZDF vor, berichtete die Nachrichtenagentur AFP zuerst.

Wenn die Frist auf 18 Uhr gesetzt würde, „würde das Missbrauch Tür und Tor öffnen“, sagte Fechner gegenüber ZDFheute. „Es gibt viele Wahllokale in Deutschland, in denen die Stimmabgabe nicht genau um 18 Uhr erfolgt.“ Eine 15-minütige Abstimmungspause sei laut Fechner noch kein Abstimmungsfehler und Wartezeiten in dieser Länge seien angemessen. Die Sache ist jedoch klar:

Diesen Vorschlag wollen die Ampelparteien Mitte Oktober dem Wahlausschuss vorlegen. Nach der Abstimmung in diesem Gremium muss der Bundestag entscheiden und festlegen, ob und wann Neuwahlen stattfinden. Mindestens zwei Monate lang können noch Einsprüche erhoben werden – am Ende entscheidet wohl endgültig das Bundesverfassungsgericht.

Für die Union steht aber schon jetzt fest: „Wir werden den Ampelvorschlag nicht unterstützen und dagegen stimmen“, sagte der Fraktionsvorsitzende Thorsten Frei am Dienstag gegenüber ZDFheute.

Die Union will, dass die Wahlen in mindestens 1.200 Wahlkreisen wiederholt werden. Das sei das „absolute Minimum“, sagte Frei:

In Reinickendorf und Pankow müsse es laut Frei auch zu einer Wiederholung der Erststimmen kommen, nur so könne das „verlorene Vertrauen in die Integrität des Wahlvorgangs“ zurückgewonnen werden.

Der Bundeswahlleiter hatte in sechs der zwölf Berliner Wahlkreise Neuwahlen ausgerufen. Das Landesverfassungsgericht Berlin hatte in der vergangenen Woche in einer vorläufigen Vorbeurteilung die vollständige Wiederholung der Zweitstimme für Abgeordnetenhaus und Bezirk beantragt, da nur so ein „verfassungsmäßiges Ergebnis“ erzielt werden könne. Im vergangenen Jahr gab es in Berlin vier Wahlen an einem Tag. Und das am Tag eines Marathons, der traditionell die Infrastruktur der Hauptstadt lahmlegt.

Entscheidend für mögliche Auswirkungen auf den Bundestag könnte die Größe der Neuwahlen sein. Die Mehrheit der Ampelkoalition scheint nicht in Gefahr: SPD, Verdi und FDP haben mit 48 Mandaten die Mehrheit. Insgesamt stellt Berlin aber derzeit 16 Abgeordnete aller Parteien, die im zweiten Wahlgang in den Bundestag gewählt wurden, plus zwölf Abgeordnete im ersten Wahlgang.

Auf jeden Fall bleibt die Frage, wo die Stimmen derjenigen gelandet wären, die nicht wählen konnten. Die SPD etwa hätte für eine weitere Amtszeit etwa weitere 802 Zweitstimmen benötigt. Bei der CDU waren es mehr als 54.000.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare