Freitag, Oktober 7, 2022
StartNACHRICHTENCorona-Pandemie: EMA empfiehlt weitere omicron-Booster

Corona-Pandemie: EMA empfiehlt weitere omicron-Booster

- Anzeige -


Die europäische Gesundheitsbehörde EMA hat eine Empfehlung für einen neuen omicron-Booster ausgesprochen: Der bivalente Impfstoff von BioNTech/Pfizer soll vor den vorherrschenden Untervarianten BA.4 und BA.5 schützen.

Die Arzneimittelagentur der Europäischen Union (EMA) hat die Zulassung eines neuen Covid-19-Boosters von BioNTech/Pfizer empfohlen. Der sogenannte bivalente Impfstoff zielt sowohl auf die Untervarianten BA.4 und BA.5 als auch auf den ursprünglichen Stamm des Coronavirus ab.

Laut EMA erweitert die Zulassung dieses Impfstoffs von Biontech/Pfizer noch einmal das Impfarsenal, um angesichts des nahenden Herbstes und Winters vor Covid-19 schützen zu können. Die endgültige Freigabe zur Verwendung des Impfstoffs in der EU steht noch unter dem Vorbehalt der offiziellen Genehmigung durch die Europäische Kommission, die in Kürze erwartet wird.

Am 1. September hat die EMA die ersten an die omicron-Variante angepassten Corona-Impfstoffe zugelassen: zwei Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna, die allerdings auf die omicron-Subvariante BA.1 abzielen.

Die Untervarianten BA.4 und BA.5 sind derzeit weltweit verbreitet; sie haben in den vergangenen Monaten die jüngsten Corona-Wellen in Europa und den USA verursacht.



Quelllink

Abgel T
Abgel T
Ich arbeite seit ca. 3 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare