Freitag, August 12, 2022
StartNACHRICHTENDas erste Getreideschiff aus der Ukraine ist in der Türkei angekommen

Das erste Getreideschiff aus der Ukraine ist in der Türkei angekommen

- Anzeige -


Monatelang herrschte eine Blockade durch die russischen Streitkräfte – jetzt ist das erste Schiff mit Getreide aus der Ukraine an der türkischen Küste angekommen. Aber die „Razoni“ ist noch nicht am Ziel.

Das erste Schiff mit Getreide aus der Ukraine seit Beginn des russischen Angriffskrieges hat die türkische Küste erreicht. Das Schiff sei nahe der Einfahrt zum Bosporus in türkische Gewässer eingelaufen, teilten mehrere Behörden übereinstimmend mit.

Das mit rund 26.000 Tonnen Mais beladene Frachtschiff „Razoni“ soll morgen unter anderem von Vertretern der UNO, Russlands und der Ukraine inspiziert werden. Das teilte die gemeinsame Koordinierungsstelle mit. Die Inspektion ist Teil des Deals, um russische Bedenken auszuräumen. Damit soll sichergestellt werden, dass keine Waffen geladen sind.

Die Inspektion soll auf offener See vor Istanbul stattfinden, das Schiff soll also nicht in den Hafen einlaufen. Nach der Inspektion soll das Schiff in Richtung Libanon weiterfahren – Ziel ist die libanesische Hafenstadt Tripolis. Dort wird das Frachtschiff dann entladen.

Ungeachtet des ersten ausgelaufenen Frachtschiffs warnte Russland erneut vor einem möglichen Scheitern des Getreideabkommens. Das Abkommen habe Paketcharakter, sagte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Zakharova, laut der Agentur Interfax. „Deshalb warnen wir vor Versuchen, den zweiten Teil des Pakets zu verzögern oder nicht zu erfüllen“, sagte sie und verwies auf die Aussicht, einige Sanktionen gegen Russland zu lockern.

Am 22. Juli einigten sich die Ukraine und Russland auf ein Getreideexportabkommen, das von der Türkei und den Vereinten Nationen vermittelt wurde. Darin verpflichten sich Kiew und Moskau, sichere Korridore für Frachtschiffe auf dem Schwarzen Meer zu respektieren und dort auf militärische Aktivitäten zu verzichten. Die „Razoni“ ist das erste Schiff, das im Rahmen des Abkommens ukrainisches Getreide ins Ausland bringt.

Mit den Lieferungen aus der Ukraine sollen wieder Millionen Tonnen Getreide für den Weltmarkt zur Verfügung stehen. Vor dem Krieg war die Ukraine einer der wichtigsten Getreideexporteure der Welt. Für das Land stehen Milliarden von Dollar auf dem Spiel.



Quelllink

Abgel T
Abgel T
Ich arbeite seit ca. 3 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare