Donnerstag, Februar 2, 2023
StartNACHRICHTENDer Influencer und Frauenfeind Andrew Tate bleibt hinter Gittern

Der Influencer und Frauenfeind Andrew Tate bleibt hinter Gittern

- Anzeige -


Der bekannte Influencer Andrew Tate spricht sich gegen Gewalt gegen Frauen aus und behauptet, dass sie dem Mann gehören. Seit Ende Dezember sitzt er in Rumänien wegen des Verdachts auf Menschenhandel und Vergewaltigung hinter Gittern. Eine Woche vor Ende seiner Untersuchungshaft entscheidet nun ein Gericht: Der Frauenfeindliche kommt vorerst nicht auf freien Fuß.

Der britisch-amerikanische Influencer Andrew Tate und drei mutmaßliche Komplizen bleiben in rumänischer Haft. Ein Gericht in Bukarest entschied, dass Andrew Tate und sein Bruder Tristan sowie zwei mutmaßliche rumänische Komplizen mindestens bis zum 27. Februar im Gefängnis bleiben müssen, berichtete die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax. Betroffene können innerhalb von 48 Stunden Widerspruch einlegen.

Die vier Verdächtigen wurden am 30. Dezember wegen Verdachts auf Menschenhandel, Vergewaltigung und organisierte Kriminalität festgenommen. Die Haft war ursprünglich bis zum 29. Januar befristet. In Rumänien darf ein Verdächtiger während der Strafverfolgung maximal 30 Tage in Untersuchungshaft genommen werden, diese kann aber auf Antrag der Staatsanwaltschaft vom Gericht verlängert werden.

Staatsanwälte behaupten, dass die Tate-Brüder eine organisierte kriminelle Gruppe gebildet haben, um Frauen sexuell auszubeuten. Sie sollen junge Frauen gezwungen haben, an kommerziell vertriebenen Sexvideos teilzunehmen. Bisher wurden sechs Opfer identifiziert. Die Tate-Brüder bestreiten die Vorwürfe. Inzwischen hat die für organisierte Kriminalität zuständige Spezialeinheit der Staatsanwaltschaft, DIICOT, ihre Ermittlungen ausgeweitet. Weitere Liegenschaften in der Hauptstadt Bukarest und Umgebung wurden durchsucht. Die Tate-Brüder sind seit April 2021 im Visier rumänischer Ermittler.

Andrew Tate wurde 2016 bekannt, als er aus der britischen Big Brother-Show geworfen wurde, nachdem ein Video, in dem er eine Frau mit einem Gürtel schlug, zerbrach. In seinen Social-Media-Beiträgen behauptet er unter anderem, dass Frauen Eigentum des Mannes sind, nicht fahren und ohne die Führung eines Mannes nicht erfolgreich sein können. Er befürwortet auch Gewalt gegen Frauen, die ihn befragen.

Kurz vor seiner Festnahme in Rumänien lieferte sich Tate via Twitter ein Scharmützel mit der Klimaaktivistin Greta Thunberg. Tate hatte mit der Anzahl seiner Autos geprahlt und an Thunberg geschrieben: „Bitte geben Sie mir Ihre E-Mail-Adresse, damit ich Ihnen eine vollständige Liste meiner Autosammlung und der enormen Emissionen zusenden kann.“ Der Vorreiter der globalen Klimaschutzbewegung Fridays for Future reagierte mit: „Ja, bitte kläre mich auf, schreib mir an smalldickenergy@getalife.com (auf Deutsch: kleinerer Penisenergie@hastdunichtsbessereszutun.com)“.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare