Samstag, Januar 15, 2022
StartNACHRICHTENDer zweite Herr Emhoff fungiert als öffentliche Verbindung zum Weißen Haus

Der zweite Herr Emhoff fungiert als öffentliche Verbindung zum Weißen Haus

- Anzeige -


Als Amerikas erster zweiter Gentleman hat Doug Emhoff an einer US-Einbürgerungszeremonie in New York teilgenommen, Kindern in einem YMCA in der Nähe von New Orleans Spaghetti und Schokoladenmilch aufgetischt und sich mit Zweitklässlern in Detroit an einen frühen Job bei McDonald’s erinnert.

Emhoff besuchte im vergangenen Jahr 31 Bundesstaaten und traf sich mit Ärzten, Eltern, Gemeindevorstehern und Kleinunternehmern überall von Albuquerque, New Mexico, bis Allentown, Pennsylvania. Der wichtigste Teil solcher Reisen ist jedoch möglicherweise, rechtzeitig zum Abendessen nach Hause zu kommen, wenn seine Frau, Vizepräsidentin Kamala Harris, den immergrünen Gesprächsstarter auswirft: „Wie war Ihr Tag?“

„Es bringt mich dazu, wirklich über die Leute zu sprechen, die ich treffe“, sagte Emhoff gegenüber The Associated Press. Er fügte hinzu, dass, wenn er „mit dem Präsidenten, der First Lady oder einer Kabinettssekretärin – oder einem ihrer Chefs – zusammen ist, Sie wirklich Einzelheiten zurückbringen und diese in eine Reaktion oder Handlung umwandeln können“.

Nachdem Emhoff bei einem Besuch in Oregon im April BB Beltran getroffen hatte, eine Anwältin für Überlebende häuslicher Gewalt, wurde sie später eingeladen, an einem Rundtischgespräch auf Bundesebene teilzunehmen, bei dem es darum ging, wie die Regierung Rechtshilfeinitiativen besser unterstützen kann.

„Ich fühlte mich von Herrn Emhoff unterstützt und bestätigt“, sagte Beltran, Geschäftsführer von Sexual Assault Support Services in Eugene, Oregon.

Der 57-jährige Emhoff sieht sich als Bindeglied zwischen den Amerikanern und dem Weißen Haus von Präsident Joe Biden. Seine Ausbildung als Anwalt, sagt er, habe ihm den Wert gelehrt, „zuzuhören statt zu reden und wirklich zu versuchen, Probleme zu verstehen, Menschen zu verstehen und ein Problem zu verstehen“.

Es ist gemeint, eine Rolle zu übernehmen, die größtenteils zeremoniell war – die „Sekunden“ erhalten selten viel Aufmerksamkeit – und sie substanzieller zu machen, indem versucht wird, der Regierung aus der Perspektive eines Nichtpolitikers Auftrieb zu geben.

Ein Bindeglied zwischen der Verwaltung und der Öffentlichkeit zu sein, ist eine ruhige, mächtige Rolle, die häufig von First Ladies gespielt wird. Kate Andersen Brower, die Bücher über Ehegatten des Präsidenten und über die Vizepräsidentschaft geschrieben hat, sagte, dass während der Geiselkrise im Iran 1980, als Präsident Jimmy Carter seinen Wahlkampf für die Wiederwahl einstellte, seine Frau Rosalynn an seiner Stelle durch das Land reiste und „die Menschen es tun würden kommen die ganze Zeit zu ihr und erzählen ihr von ihren Problemen.“

Andersen Brower bemerkte, dass Hillary Clinton ihren Ehemann, Präsident Bill Clinton, dazu drängte, Ruth Bader Ginsburg für den Obersten Gerichtshof zu nominieren, nachdem Betty Ford ihren Ehemann, Präsident Gerald Ford, erfolglos dazu gedrängt hatte, eine Frau für den Obersten Gerichtshof zu wählen. Nancy Reagan half bei der Kontrolle des Zugangs zu Präsident Ronald Reagan und beeinflusste Personalentscheidungen.

Manchmal sind auch zweite Damen in die Handlung eingestiegen. Pat Nixon half bei der Organisation von Zeitplänen für ihren Ehemann, Präsident Richard Nixon, und leistete Beiträge zu Reden, als er Vizepräsident war. Barbara Bush legte mehr als eine Million Meilen außerhalb von Washington zurück und berichtete dem damaligen Vizepräsidenten George HW Bush.

„Die Leute reden immer über Bettgeflüster“, sagte Andersen Brower. „Das ist eine andere Seite davon – einen Mann in dieser Rolle zu sehen.“

Emhoff sagt, er verstehe, dass „ich nicht hier wäre, wenn das Land nicht die erste Frau zur Vizepräsidentin gewählt hätte“. Und er betont, dass Männer „aufsteigen“ und die Karrieren ihrer Ehepartner besser unterstützen müssen.

„So viele Frauen mussten wegen COVID zu Unrecht am Arbeitsplatz einen Schritt zurücktreten“, sagte Emhoff. Er sagte, er wolle „nicht nur darüber sprechen, sondern hoffentlich ein Beispiel für jemanden geben, der sich von seiner Hauptkarriere zurückgezogen hat, um meine Frau zu unterstützen“.

Emhoff, der in Brooklyn geboren und in New Jersey aufgewachsen ist, war ein in Los Angeles ansässiger Anwalt, der sich auf Unterhaltungs- und geistiges Eigentumsrecht spezialisiert hat und 2019 fast 3 Millionen US-Dollar verdiente, bevor er seinen Job vor dem Tag der Amtseinführung aufgab. Er und Harris haben zwei erwachsene Kinder aus Emhoffs früherer Ehe, und der zweite Herr lehrt jetzt an der Georgetown Law School.

Emhoff sagte, dass ihm fast ein Jahr in seinem Amt beigebracht habe, dass „die Rolle, die ich habe, eher die eines Generalisten ist, wo ich einfach dort hingehen werde, wo es nötig ist.“

Er ist am häufigsten zu COVID-19-Impfkliniken gereist und hat mehr als 20 besucht. Während einer Reise im März zum Mary’s Center, einer kommunalen Gesundheitseinrichtung in Silver Spring, Maryland, außerhalb von Washington, beruhigte er eine Frau, die wegen der Impfung nervös war, indem er mit ihr sprach kurz auf spanisch und hinter seiner Maske breit lächelnd.

Emhoff war „interessiert an dem Prozess. Man merkte, dass es nicht nur Show war“, sagte Dr. Tollie Elliott, CEO des Zentrums.

„Es ist einfach wirklich schön zu sehen, wenn man Menschen in diesen Räumen trifft, dass sie menschlich sind, dass sie echt sind und nicht nur für ein Bild oder für politischen Gewinn da sind“, sagte Elliott.

Emhoff war auch aktiv bei der Bekämpfung von Fehlinformationen über den Coronavirus-Impfstoff, nachdem er gehört hatte, wie Amerikaner ihm Unwahrheiten erzählten.

„Das war nicht unbedingt politisch. Das waren Leute aller Couleur, die mit reinen Fehlinformationen zu mir zurückkamen“, sagte Emhoff. Er sagte, er nähere sich dem Zurückdrängen von Unwahrheiten wie der Vorbereitung auf Rechtsfälle.

Emhoff sagt, er habe gesehen, wie sich Fehlinformationen über Impfstoffe von falschen Vorstellungen über Kosten und Verfügbarkeit zu Behauptungen entwickelt haben, die sich auf Impfstoffe konzentrierten, die Gesundheitsprobleme verursachen, obwohl „ein Jahr an Daten“ dies jetzt widerlegt. Die hartnäckigsten Fehlinformationen sind Menschen, die glauben, dass COVID-19-Impfstoffe zu schnell entwickelt wurden, um wirksam zu sein, obwohl sie aus jahrelanger Forschung hervorgegangen sind, sagte Emhoff.

„Nein“, sagte er rundheraus über die Unwahrheit, „das ist nicht die Tatsache.“

US-Generalchirurg Dr. Vivek Murthy lobte Emhoffs Kampf gegen Fehlinformationen und sagte, er „verstehe die Dringlichkeit des Problems so tief.“

Kurz vor Weihnachten besuchte Emhoff zusammen mit Murthy und First Lady Jill Biden ein Kinderkrankenhaus in der Nähe von Waukesha, Wisconsin, wo ein Mann mit einem Geländewagen in eine Parade fuhr und sechs Menschen tötete. Murthy sagte, Emhoff nähere sich solchen Momenten, „in denen er über seine Rolle als Vater und als Ehemann nachdenkt, und dann schöpft er seine Empathie aus seiner Identität.“

„Du kannst mit ihm reden wie mit jedem anderen“, sagte Murthy.

Emhoff sagte, dass sich seine Dinner-Gespräche mit Harris oft auf alltägliche Themen konzentrieren, und fügte hinzu, dass sie versuchen, die politische Kritik zu ignorieren, der die Vizepräsidentin über Dinge wie die US-mexikanische Grenzpolitik und den Abgang mehrerer Top-Berater aus ihrem Büro ausgesetzt war.

„Sie kümmert sich nicht darum“, sagte Emhoff über seine Frau. Die größte abendliche Herausforderung des Paares, sagte er, besteht manchmal darin, sich zu entscheiden, was auf Netflix zu sehen ist – besonders wenn es so viele Entscheidungen gibt, dass sie eigentlich nie eine treffen.

Emhoff sagte, das Paar werde endlich denken: „Das sollten wir uns ansehen.“

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare