Freitag, August 12, 2022
StartNACHRICHTENDie Begründung für die Tötung Moskaus stuft das Asowsche Regiment als terroristisch...

Die Begründung für die Tötung Moskaus stuft das Asowsche Regiment als terroristisch ein

- Anzeige -


Das ukrainische Asow-Regiment verteidigte die Hafenstadt Mariupol. Jetzt stuft die russische Justiz sie als Terrororganisation ein. Kriegsgefangenen drohen lange Haftstrafen, möglicherweise sogar der Tod. Regimentsbeamte werfen Russland vor, die Tötung ihrer Soldaten zu rechtfertigen.

Russlands Oberster Gerichtshof hat das ukrainische Asow-Regiment, das wochenlang die Mitte Mai gefallene Hafenstadt Mariupol verteidigt hat, zu einer „terroristischen Organisation“ erklärt. Das Gericht in Moskau gab einem entsprechenden Antrag der Generalstaatsanwaltschaft statt. Die Einstufung ist wichtig, da sich Angehörige des Asowschen Regiments in russischer Gefangenschaft befinden und daher nach russischem Recht verurteilt werden könnten.

Es ist jedoch auch möglich, dass die Asow-Kämpfer und andere gefangene Ukrainer von den selbsternannten Behörden in der ostukrainischen Separatistenregion Donezk vor Gericht gestellt werden. Dort haben die von Moskau unterstützten Machthaber die Todesstrafe wieder eingeführt.

Das nationalistische Regiment diente immer wieder als Rechtfertigung für den mehr als fünfmonatigen Angriffskrieg Moskaus und für Behauptungen, es wolle die Ukraine angeblich von „Faschisten befreien“. Tatsächlich sind sich internationale Experten weitgehend einig, dass Nationalisten und Rechtsextremisten nur einen Bruchteil der ukrainischen Kämpfer ausmachen.

Vertreter des Asowschen Regiments reagierten auf die Einstufung mit dem Vorwurf, Russland versuche, die Tötung der Kriegsgefangenen in Olenivka zu rechtfertigen. Als letzte Woche eine Gefängnisanlage in der Nähe von Olenivka im Separatistengebiet beschossen wurde, wurden mehr als 50 Ukrainer getötet, die dort als Kriegsgefangene festgehalten wurden. Viele der Toten gehörten dem Asowschen Regiment an. Kiew und Moskau machen sich gegenseitig für den Beschuss verantwortlich.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare