Freitag, August 12, 2022
StartNACHRICHTENDie lokale Truppe um Kuhdung Aiwanger hat für den Mist bezahlt

Die lokale Truppe um Kuhdung Aiwanger hat für den Mist bezahlt

- Anzeige -


Im oberbayerischen Pähl beschweren sich Anwohner über aus ihrer Sicht zu viel Kuhmist auf der Straße. Der Tierhalter muss ein Bußgeld zahlen. Das empörte Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger. Er öffnet seine eigene Geldbörse für den Bauern.

Vor laufenden Kameras überreichte Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger einem Landwirt in Pähl im Landkreis Weilheim-Schongau in Oberbayern 130 Euro – die Höhe eines Bußgeldes mit Gebühren, das der Landwirt zahlen soll, weil seine Kühe zu viele Fladenbrote dran gelassen haben die Straße. Ein Anwohner beschwerte sich. Das Geld für die Übergabe hatte Aiwanger hübsch verpackt und gut sichtbar in einen durchsichtigen Umschlag gepackt – aus der eigenen Tasche, wie er betont.

„Mal sehen, ob die Kühe noch scheißen dürfen“, sagte der Minister. Es gehe „eindeutig zu weit“, wenn Landwirte zur Kasse gebeten werden, weil ihre Kühe auf dem Weg zur Weide Hinterlassenschaften hinterlassen. Er habe ein „klares Bekenntnis zur Weidehaltung“ abgegeben, sagte der Freiwähler-Politiker. Zieht die Gemeinde den Bußgeldbescheid zurück, geht das Geld als Spende an den örtlichen Kindergarten.

Pähls Bürgermeister Werner Grünbauer war nicht zu der Sitzung geladen. Grünbauer, selbst Landwirt, erklärte vergangene Woche, dass keineswegs jeder Dreck auf der Straße zu einer Entscheidung führe. Hier wurde jedoch das Maß „deutlich und deutlich“ überschritten. Das Landratsamt, bei dem sich der Anwohner beschwert hatte, forderte die Gemeinde zum Handeln auf. Inzwischen ist die Ursache des Streits, der sich schon länger hingezogen haben soll, nicht mehr bekannt. Der Bauer baute einen Laufstall. Seit vergangenem Mittwoch treibt er seine Kühe nicht mehr über die Straße auf die Weide.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare