Montag, August 15, 2022
StartNACHRICHTENEin weiterer Brand bestätigt Feuerwehr bekämpft Glut in der Sächsischen Schweiz

Ein weiterer Brand bestätigt Feuerwehr bekämpft Glut in der Sächsischen Schweiz

- Anzeige -


Mehr als 500 Einsatzkräfte, auch der Bundeswehr, sind in der Sächsischen Schweiz im Einsatz, um die Waldbrände zu bekämpfen. Sie sind vor einer Woche ausgebrochen. Eine weitere Feuerstelle wurde nun per Drohne bestätigt.

Eine Woche nach Ausbruch des Waldbrandes in der Sächsischen Schweiz gehen die Löscharbeiten weiter. Die Glut soll im Boden eingedämmt werden, wie der Pressesprecher des Landratsamtes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Thomas Kunz, mitteilte. Der Boden wird umgedreht und ein Schaumteppich wird aus der Luft ausgebreitet. Auf diese Weise sollen Barrieren gebildet werden, damit sich das Feuer nicht in der Humusschicht ausbreitet.

Die geplanten Standorte befinden sich auf dem Großen Winterberg und im Zschand-Gebiet. Ein vermuteter Brandort wurde am Sonntagabend auch durch einen Drohnenflug bestätigt. Dort werden morgens Hubschrauber eingesetzt. Rund 200 Feuerwehrleute mit 50 Fahrzeugen sind vor Ort. Morgens kommen laut Kunz 150 weitere hinzu, tagsüber sind insgesamt rund 550 Personen im Einsatz.

Die Bundeswehr unterstützt die Löscharbeiten. Außerdem wird Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht das Waldbrandgebiet besuchen. Das Feuer brach vor einer Woche im Nationalpark Böhmische Schweiz in Tschechien aus und breitete sich am vergangenen Montag auf den Nationalpark Sächsische Schweiz aus. Mittlerweile ist eine Fläche von rund 150 Hektar betroffen – eine Fläche so groß wie die Insel Helgoland.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare