Montag, Januar 30, 2023
StartNACHRICHTENEine von Kampfflugzeugen begleitete Bombendrohung erzwingt eine Umleitung des Ryanair-Fluges

Eine von Kampfflugzeugen begleitete Bombendrohung erzwingt eine Umleitung des Ryanair-Fluges

- Anzeige -


Eine Boeing 737 will vom polnischen Katowice nach Athen fliegen – doch auf dem Weg zum Ziel wird die Passagiermaschine zunächst von ungarischen Militärflugzeugen und dann von zwei griechischen Kampfjets begleitet. Der Umweg dauert zwei Stunden. Der Grund? Eine Bombendrohung.

Eine Ryanair-Passagiermaschine ist nach einer Bombendrohung sicher in Athen gelandet. Nach dem Einflug in den griechischen Luftraum wurde das Flugzeug von zwei griechischen Kampfflugzeugen eskortiert, sagten Beamte. Das Flugzeug war zuvor von ungarischen Militärflugzeugen begleitet worden.

„Die Passagiere sind von Bord gegangen und werden nun durchsucht“, sagte Polizeisprecherin Constantia Dimoglidou. „Alle Menschen sind sicher und wohlauf“, sagte Flughafensprecherin Elena Dimopoulou später. Die Maschine werde von Bombenräumexperten überprüft, berichtete die offizielle griechische Nachrichtenagentur ANA. Gefunden wurde nichts, sagte die Sprecherin des Flughafens.

Die Boeing 737 mit 192 Menschen an Bord war auf dem Weg vom polnischen Katowice in die griechische Hauptstadt. Nach polnischen Angaben hatte es bei einem Flug über der Slowakei eine Telefonbombendrohung gegeben.

„Nach dem Start (…) ging im Informationszentrum des Flughafens ein Anruf ein, dass möglicherweise ein Sprengsatz an Bord gewesen sein könnte“, sagte Piotr Adamczyk, Sprecher des Flughafens Katowice, gegenüber AFP. „Wir haben die Flugsicherung kontaktiert, die dann die Piloten kontaktiert hat“, fügte er hinzu.

Beim Anflug auf Athen wurde das Flugzeug aus Sicherheitsgründen über das Meer gelenkt. Es landete schließlich mit fast zweieinhalb Stunden Verspätung in einem abgesonderten Bereich des internationalen Flughafens.

(Dieser Artikel wurde erstmals am Sonntag, den 22. Januar 2023 veröffentlicht.)

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare