Samstag, Mai 14, 2022
StartNACHRICHTENEishockey-WM: Deutschland überrascht die Slowakei

Eishockey-WM: Deutschland überrascht die Slowakei

- Anzeige -


Nach der Auftaktniederlage gegen Kanada gelang den deutschen Eishockey-Nationalmannschaften bei der WM in Finnland der erste Überraschungserfolg: Gegen die Slowakei gelang ein Überraschungssieg.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft meldete sich gegen die Slowakei mit Leidenschaft zurück und feierte ihren ersten WM-Sieg. Drei Monate nach dem 0:4 gegen die Slowaken bei Olympia in Peking feierte die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm am Samstag (5. Mai) ein 2:1 (0:0, 2:1, 0:0) gegen Olympia in Helsinki 14., 2022). – dritte Seite

Matthias Plachta von den Adler Mannheim mit einer starken Einzelleistung (22. Minute) und Leo Pföderl (27.) von den Eisbären Berlin schossen den WM-Halbfinalisten von 2021 auf dem Weg ins Viertelfinale zum Erfolg gegen ihren direkten Konkurrenten. Diesmal ließen die Deutschen mit NHL-Goalie Philipp Grubauer nur Kristian Pospisil (32.) treffen.

Vor 4.387 Zuschauern in der mehr als halb gefüllten Halle war das zweite Drittel entscheidend. Mit drei Punkten aus dem schwierigen ersten WM-Wochenende mit den Spielen gegen Kanada (3:5) und die Slowakei schufen sie sich eine gute Ausgangsposition für die vermeintlich entscheidenden Aufgaben zum Weiterkommen.

Anders als gegen Kanada vermieden es die Deutschen diesmal, in Rückstand zu geraten. Eine von den Slowaken leichtfertig ermöglichte Manpower-Situation am Ende des ersten Drittels nutzten sie jedoch ebenso wenig wie ein Powerplay im zweiten Drittel, als sie sogar zwei weitere Spieler für mehr als eine auf dem Eis hatten Minute.

Die Führung resultierte aus einer starken Einzelleistung von Plachta: Der Routinier stürmte mit hoher Geschwindigkeit in die Offensivzone, der Puck prallte von einem Slowaken ins Tor. Trotz des zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Vorsprungs durch das Zusammenspiel der beiden Berliner Marcel Noebels und Pföderl wurde es schnell wieder spannend: Grubauer konnte zunächst parieren, ließ sich dann aber von Pospisil, der von hinten ins Tor kam, überwinden.

Zum Ende des zweiten Drittels gerieten die Deutschen unter Druck – hielten dem aber stand und überstanden einen 3:5-Rückstand zu Beginn des Schlussabschnitts. Mit Moral brachte der Olympia-Zehnte den Sieg über die Zeit.

Weiter geht es für die deutsche Mannschaft am Montag (16.05.2022) ab 19.20 Uhr mit dem Spiel gegen Frankreich.

Diese: sportschau.de



Quelllink

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare