Montag, Januar 24, 2022
StartNACHRICHTENErste Impfungen im Februar Lauterbach plant die erste Novavax-Lieferung

Erste Impfungen im Februar Lauterbach plant die erste Novavax-Lieferung

- Anzeige -


Der Impfstoff des US-Herstellers Novovax ist der fünfte zugelassene Corona-Impfstoff auf dem europäischen Markt. Der Termin für die erste deutsche Auslieferung steht fest. Wie gut der neue Impfstoff gegen die Omicron-Variante schützt, ist unklar.

Wer sich in Deutschland impfen lassen will, hat bald mehr Auswahl: Corona-Impfungen mit dem Präparat des US-Herstellers Novavax sollen voraussichtlich Ende Februar in Deutschland starten können. Die erste Lieferung von 1,75 Millionen Dosen soll ab dem 21. Februar verfügbar sein, wie Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach in Berlin unter Berufung auf Unternehmensangaben sagte. Genaue Daten für weitere 3,25 Millionen gekaufte Dosen stehen noch nicht fest. Er hofft auf eine Lieferung im Februar.

Lauterbach erklärte, das Präparat, das „quasi ein Totimpfstoff“ sei, solle insbesondere jenen zur Verfügung stehen, die diese Art der Impfung bevorzugen. Er könne sich vorstellen, dass jetzt mehr Menschen gegen Covid-19 geimpft würden. Er selbst könne den Wert der Omicron-Variante nicht gut einschätzen. Er gehe aber davon aus, dass der Impfstoff gut wirken sollte. Impfungen damit wären empfehlenswert.

Der Novavax-Wirkstoff wurde kürzlich als fünfter Corona-Impfstoff in der EU zugelassen. Zwei Dosen werden im Abstand von etwa drei Wochen injiziert. Es handelt sich um einen Proteinimpfstoff – er basiert also auf einer anderen Technologie als die bisher verfügbaren Corona-Präparate. Das Prinzip proteinbasierter Impfstoffe wird bereits in konventionellen Impfstoffen genutzt. Der Hepatitis-B-Impfstoff und der Impfstoff gegen das humane Papillomavirus (HPV) basieren auf derselben Technologie.

Die Wirksamkeit zum Schutz vor symptomatischen Infektionen wurde von der EU-Arzneimittelbehörde EMA mit rund 90 Prozent angegeben. Experten wiesen darauf hin, dass über den neuen Impfstoff nicht so viel bekannt sei wie über die anderen seit einiger Zeit weit verbreiteten Präparate.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare