Freitag, August 12, 2022
StartNACHRICHTENEU bewilligt Milliardenhilfe für "grün" Fernwärme

EU bewilligt Milliardenhilfe für "grün" Fernwärme

- Anzeige -


Der Ausbau der Fernwärme aus erneuerbaren Energiequellen soll mit mehreren Milliarden Euro gefördert werden. Die EU-Kommission genehmigte die Beihilfe. Betreiber können jetzt Zuschüsse direkt erhalten.

Deutschland kann fast 3 Milliarden Euro in die Förderung von Fernwärme aus erneuerbaren Energiequellen investieren. Die EU-Wettbewerbshüter haben heute Beihilfen in Höhe von 2,98 Milliarden Euro über einen Zeitraum von sechs Jahren genehmigt. Das Geld soll laut EU-Kommission Anreize schaffen, erneuerbare Energien bei der Fernwärmeerzeugung einzusetzen und so die Energiewende anzukurbeln.

Fernwärme wird über isolierte Rohre an Gebäude verteilt und kann auf unterschiedliche Weise erzeugt werden, beispielsweise bei der Stromerzeugung im Kraftwerk. Laut EU-Kommission könnten pro Jahr rund vier Millionen Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid eingespart werden.

Konkret sollen Betreiber künftig direkte Zuschüsse für den Bau neuer Fernwärmeanlagen erhalten können. Voraussetzung dafür ist, dass die neuen Anlagen überwiegend mit erneuerbaren Energien oder mit Abwärme betrieben werden, die als Nebenprodukt von Industrieanlagen anfällt. Außerdem sollen bestehende Anlagen modernisiert und neue Anlagen zur Wärmeerzeugung durch Solarenergie gebaut werden. Und es sollte Zuschüsse für Machbarkeitsstudien geben.

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck begrüßte die Brüsseler Entscheidung. Grüne Fernwärmenetze sind ein Schlüssel zu einer klimafreundlichen Wärmeversorgung und entscheidend, um die Abhängigkeit von fossilen Energieimporten zu verringern: „Gerade in Städten und Ballungsgebieten ist der Anschluss an die zunehmend klimaneutrale Fernwärme die beste Lösung, um weg vom Öl zu kommen und Gasheizung.“

Nach Angaben des Wirtschaftsministeriums heizen noch knapp die Hälfte der deutschen Haushalte mit fossilem Erdgas, ein weiteres Viertel mit Heizöl. Die Förderung richtet sich laut Habeck an Energieversorgungsunternehmen, Kommunen, Stadtwerke und eingetragene Vereine oder Genossenschaften. Rund 5,5 Millionen Haushalte in Deutschland werden mit Fernwärme versorgt.



Quelllink

Abgel T
Abgel T
Ich arbeite seit ca. 3 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare