Mittwoch, November 30, 2022
StartNACHRICHTENFaeser zu Infantino: "Nicht so schlimm, wie du denkst, oder?"

Faeser zu Infantino: „Nicht so schlimm, wie du denkst, oder?“

- Anzeige -

Innenministerin Nancy Faeser fragte FIFA-Boss Infantino nach der „One Love“-Armbinde im Stadion. „Es war nicht so schlimm, wie du denkst“, sagte sie zu Infantino.

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat ihr Gespräch mit Fifa-Chefin Infantino über ihre „One Love“-Armbinde öffentlich gemacht. Infantino habe sie auf der Stadiontribüne gefragt, „ob das die Augenbinde ist“.

Die Augenbinde „One Love“ ist genau das richtige Signal für Vielfalt und Offenheit. „Gleich dort, im Stadion, in Katar“, sagte Faeser. Er wollte Haltung zeigen, indem er die Armbinde trug. Sehen Sie sich die vollständige Erklärung im Video oben an.

Die „One Love“-Armbinde ist eine Abwandlung der Regenbogenfahne, die Kapitän Manuel Neuer bei anderen Anlässen wie der Fußball-Europameisterschaft 2021 trug, allerdings hatte die FIFA der deutschen Mannschaft und anderen Mannschaften das Tragen der Armbinde untersagt. Die DFB-Elf hatte sich dann auf dem Gruppenfoto vor dem Spiel gegen Japan demonstrativ den Mund zugehalten.

Faeser sehe die FIFA-Entscheidung „als großen Fehler“ an, sagte er am Tag nach dem Spiel in Berlin. Er nannte den Druck der FIFA unglaublich. Er sagte es auch gestern im Stadion zu Trainer Infantino.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare