Dienstag, Januar 31, 2023
StartNACHRICHTENFernverkehr und Arbeitsplatz: Corona - das Kabinett beschließt, die Vorgabe zu beenden

Fernverkehr und Arbeitsplatz: Corona – das Kabinett beschließt, die Vorgabe zu beenden

- Anzeige -

Das Bundeskabinett hat beschlossen, Corona-Maßnahmen wie die Maskenpflicht im Fernverkehr und Arbeitsplatzauflagen aufzuheben. Die Corona-Beschränkungen enden am 2. Februar.

Das geplante Ende weiterer Corona-Regelungen am Arbeitsplatz und in der Bahn hat das Bundeskabinett beschlossen. Die Maskenpflicht in Fernzügen und Fernbussen sowie die bisherige Corona-Arbeitsschutzverordnung werden zum 2. Februar aufgehoben, teilte der Regierungssprecher des Bundes, Steffen Hebestreit, am Mittwoch in Berlin mit.

Die Ansteckungslage habe sich „deutlich entspannt“ und die Prognosen seien noch günstiger, hieß es zur Begründung. Die geplanten Lockerungen waren grundsätzlich bereits angekündigt worden.

Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sagte, die Leitlinien für Unternehmen hätten gerade in den Hochphasen der Pandemie wichtige Dienste geleistet. Dadurch wären Produktionsausfälle vermieden worden.

Bundesweit einheitliche Rahmenbedingungen sind nicht mehr notwendig, allerdings sind in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen weiterhin Corona-spezifische Regelungen zu beachten. In allen anderen Bereichen könnten Arbeitgeber und Arbeitnehmer selbst bestimmen, inwieweit Infektionsschutzmaßnahmen notwendig sind.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare