Mittwoch, Oktober 27, 2021
StartNACHRICHTENGassen zu höheren Impfraten ...

Gassen zu höheren Impfraten "Der Tag der Freiheit rückt näher"

- Anzeige -


Die Impfrate in Deutschland ist offenbar höher als bisher angenommen. Für den GKV-Chef Gassen ist damit endlich die Zeit für ein Ende der Corona-Regeln gekommen. Manche vermuten, dass die bisherige Strategie der Bundesregierung auf den Wahlkampf zurückzuführen war.

Der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, geht davon aus, dass die Corona-Beschränkungen bald nach der Korrektur der offiziellen Impfquote durch das Robert-Koch-Institut gelockert werden. „Bei einer zu niedrigen Impfrate kann man nicht mehr für Corona-Maßnahmen argumentieren“, sagte Gassen der „Bild“-Zeitung. „Der Tag der Freiheit rückt näher.“

Laut einer neuen Umfrage des Robert-Koch-Instituts (RKI) ist die Durchimpfungsrate bei Erwachsenen in Deutschland höher als bisher angenommen. Bei der Auswertung des neuen Impfratenmonitorings sei „in der erwachsenen Bevölkerung von einem Anteil von mindestens einmal Geimpften von bis zu 84 Prozent und von einem Anteil von Vollgeimpften von bis zu 80 Prozent auszugehen“. „Es ist toll, dass das RKI jetzt diese positiven Zahlen liefert“, sagte Gassen der Zeitung. „Nirgendwo auf der Welt sind es viel mehr als 80 Prozent.“

Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat am Donnerstag auf Grundlage der neuen RKI-Umfrage einen Teil der Corona-Regeln für entbehrlich erklärt. Deutschland kommt jetzt allein mit den 3G-Regeln – geimpft, genesen oder getestet – für Innenbereiche und Schutzmasken in Bussen und Bahnen durch Herbst und Winter.

Der Grünen-Politiker Dieter Janecek nannte es in der „Bild“ bemerkenswert, „dass die Regierung so kurz nach der Wahl plötzlich ihre Strategie ändert“. Wegen der polarisierten Debatte in Deutschland habe man sich das offenbar vor der Wahl nicht getraut, fügte er hinzu.

Der Virologe Klaus Stöhr spekulierte in dem Papier: „Offenbar glaubten die Leute, dass dadurch mehr Stimmen kämen. Denn die Älteren sind am stärksten von Corona betroffen – und sie stellen die größte Wählergruppe.“

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare