Dienstag, Dezember 6, 2022
StartNACHRICHTENGegenoffensive und Mobilmachung: Experte: Annexion ohne militärische Konsequenzen

Gegenoffensive und Mobilmachung: Experte: Annexion ohne militärische Konsequenzen

- Anzeige -

Russland hat vier ukrainische Regionen annektiert – das hat politisches Aufsehen erregt, aber bisher keine militärische Wirkung, sagt Experte Markus Kaim im ZDF.

Die Ukraine führt ihre Gegenoffensive erfolgreich durch und meldete zuletzt einen Bodengewinn im Osten und Südosten des Landes im Kampf gegen russische Stoßtruppen. Auch in Gebieten, die Russland durch Annexion für sich beansprucht und in denen Präsident Wladimir Putin die Kriegshandlungen als Angriff auf sein vermeintliches Territorium sehen könnte. Aus Sicht des Politikwissenschaftlers Markus Kaim heißt das „gar nichts“. Im ZDF-Morgenmagazin sagte er:

Die Dynamik zugunsten der Ukraine hält seit vier Wochen an und der militärische Vormarsch der ukrainischen Streitkräfte nach Osten und Süden ist ununterbrochen.

Obwohl die Annexion und Teilmobilisierung „politischen Lärm“ verursachten, blieben sie vor Ort militärisch „wirkungslos“. „Beide Seiten handeln weiter wie bisher“, sagte der Sicherheitsexperte der Stiftung Wissenschaft und Politik dem ZDF. Putin hat seine Entschlossenheit gezeigt, sich trotz Waffenlieferungen aus dem Westen und Gewinnen aus ukrainischem Territorium nicht zurückzuziehen.

Ob die Ukrainer tatsächlich die Oberhand gewinnen können, ist unklar. Die Dynamik weist in diese Richtung.

Kaim glaubt derzeit, dass Russland wahrscheinlich keine Atomwaffen einsetzen wird. Einerseits sei dies nicht mit der russischen Nukleardoktrin zu vereinbaren, andererseits verliere Russland seine Verbündeten und Präsident Putin sei „ein internationaler Paria“. Außerdem wäre der russischen Bevölkerung dann klar, dass es sich um einen Krieg handelt und nicht – wie Putin ankündigte – um eine „militärische Spezialoperation“.

Zu der von Putin angekündigten Teilmobilmachung wies Kaim gegenüber dem ZDF darauf hin, dass die Soldaten der demokratischen Ukraine offenbar besser kämpfen würden als die des autoritären Russlands. Die Soldaten zeigten eine bessere Moral, weil sie wussten, wofür sie kämpften. „Vor allem für die Freiheit ihres Landes. Das ist bei russischen Soldaten nicht der Fall.“

Aktuelle Nachrichten zum russischen Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Live-Blog:

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare