Montag, November 29, 2021
StartNACHRICHTENGesundheitsamt auch für FDP? Insider: Finanzministerium geht an Lindner

Gesundheitsamt auch für FDP? Insider: Finanzministerium geht an Lindner

- Anzeige -


Die Koalitionsverhandlungen der Ampelparteien stehen vor der Zielgeraden. Insider haben angekündigt, dass FDP-Chef Lindner mit ziemlicher Sicherheit seine Traumabteilung haben wird. Neben dem Finanzministerium werden Liberale für andere wichtige Ministerien gehandelt.

Kurz vor dem erwarteten Abschluss der Ampelkoalitionsverhandlungen scheint alles auf FDP-Chef Christian Lindner als künftigen Bundesfinanzminister anzukommen. Alles andere wäre eine riesige Überraschung, sagten Leute aus den Lagern der drei Ampelparteien am Nachmittag gegenüber Reuters. „Das ist schon lange sicher“, sagte einer der Verhandlungspartner. Ein anderer Insider äußerte sich ähnlich. An anderer Stelle hieß es, das Personal sei noch nicht formell vereinbart worden. Alles andere wäre sehr überraschend.

Die Verhandlungen zwischen SPD, Grünen und FDP zur Bildung der ersten Ampelkoalition in der Bundesregierung befinden sich derzeit auf der Zielgeraden. Die Parteichefs trafen sich in Berlin, um die letzten umstrittenen Details zu klären, wie Reuters aus Verhandlungskreisen erfuhr. Die möglicherweise letzte Runde der Hauptverhandlungsgruppe ist für Mittwoch geplant. Dann könnte der Koalitionsvertrag vorgestellt werden – ebenso wie die Verteilung der Ministerien.

Besonders gefragt war bei den Verhandlungen das Finanzministerium. Zuletzt hatten auch Teile der Grünen einen Anspruch darauf erhoben. Weil die SPD mit Olaf Scholz die Kanzlerin stellt, hätten die Grünen als zweitgrößte Gruppe der Ampel-Partner eigentlich Zugang zum einflussreichen Finanzministerium, den die Liberalen von Anfang an wollten. Dafür bekommen die Grünen Insidern zufolge ein starkes Klimaministerium – mit der Klimasektion aus dem Umweltressort und Kernelementen aus dem Wirtschaftsministerium, nämlich dem Energie- und Industrieressort. Damit könnte die gegenseitige Blockade der bisherigen Umwelt- und Wirtschaftsministerien gelöst werden. Fest steht, dass Grünen-Co-Chef Robert Habeck die Geschäftsführung übernehmen wird.

Am Wochenende war eine Ministerliste, die ntv bereits in Berlin verbreitet hatte. Danach gehen weitere einflussreiche Ressorts an die FDP: Generalsekretär Volker Wissing oder – in Klammern genannt – der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann, könnten das Justizressort übernehmen; Marie-Agnes Strack-Zimmermann wird Verteidigungsministerin und Michael Theurer übernimmt Jens Spahn als Gesundheitsminister.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare