Donnerstag, Juni 23, 2022
StartNACHRICHTENGhislaine Maxwell sollte 30 bis 55 Jahre Gefängnis bekommen, sagen Staatsanwälte

Ghislaine Maxwell sollte 30 bis 55 Jahre Gefängnis bekommen, sagen Staatsanwälte

- Anzeige -


Ghislaine Maxwell sollte zu 30 bis 55 Jahren Gefängnis verurteilt werden, behaupteten US-Staatsanwälte, als sie ihr Verhalten beschrieben, als sie ihrem ehemaligen Partner Jeffrey Epstein halfen, Mädchen im Teenageralter sexuell zu missbrauchen, als „schockierend räuberisch“.

Die 60-jährige britische Prominente wurde zwischen 1994 und 2004 des Sexhandels und der Anwerbung und Pflege von Minderjährigen für sexuelle Begegnungen mit ihrem damaligen Freund Epstein für schuldig befunden. Der in Ungnade gefallene amerikanische Finanzier und verurteilte Sexualverbrecher starb im August in einem Gefängnis in Manhattan durch Selbstmord 2019.

In einem Urteilsvermerk, der bei einem Bundesgericht in Manhattan eingereicht wurde, verurteilten die Staatsanwälte Maxwells Verhalten und sagten, dass ihre „Praxis, schutzbedürftige Opfer anzugreifen, ihre Ansicht widerspiegelt, dass kämpfende junge Mädchen wie Wegwerfobjekte behandelt werden könnten“.

„Anstatt auch nur einen Hauch von Verantwortungsübernahme zu zeigen, unternimmt die Angeklagte einen verzweifelten Versuch, Schuld zuzuweisen, wo immer sie kann“, heißt es in dem Memo der Staatsanwälte ABC.

Ihre Versuche, „die Regierung wegen ihrer Strafverfolgung zu verleumden, und ihre Behauptung, sie werde für Epsteins Verbrechen verantwortlich gemacht, sind sowohl absurd als auch beleidigend“, fügten sie hinzu.

Die Staatsanwälte haben Forderungen nach einer milderen Strafe für die Prominente zurückgewiesen und erklärt, dass ihre Berichte über schlechte Haftbedingungen im Metropolitan Detention Center in Brooklyn kein triftiger Grund seien.

„Der Übergang von der Bedienung an Händen und Füßen zur Inhaftierung ist zweifellos eine schockierende und unangenehme Erfahrung“, schrieben die Staatsanwälte.

Laut Empfehlung der US-Bewährungsbehörde soll Maxwell eine 20-jährige Haftstrafe bekommen.

Die Staatsanwälte sagten jedoch, dies berücksichtige nicht die Fälle von zwei weiteren Frauen, die sich im Prozess als Opfer des Duos erwiesen und bei der ersten Anklage gegen die Prominente nicht genannt wurden.

Maxwell soll am 28. Juni verurteilt werden.

Maxwells Anwälte haben dem Gericht mitgeteilt, dass sie eine Freiheitsstrafe von weniger als 20 Jahren verdient hat, und sagen, dass sie als Sündenbock für Epsteins Verbrechen benutzt wird und bereits viel Zeit im Gefängnis verbracht hat.

Zusätzliche Berichterstattung durch Agenturen

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare