Montag, Januar 24, 2022
StartNACHRICHTENHandball-EM: Deutscher Auftaktsieg gegen Weißrussland

Handball-EM: Deutscher Auftaktsieg gegen Weißrussland

- Anzeige -


Die deutsche Handball-Nationalmannschaft feierte ein erfolgreiches Debüt bei der Europameisterschaft. Gegen einen unangenehmen Gegner aus Weißrussland bedurfte es einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang, um erfolgreich zu sein.

Die DHB-Auswahl gewann am Freitagabend (14.01.2022) im ersten Gruppenspiel mit 33:29 (17:18) und wusste vor allem offensiv zu überzeugen. In der Abwehr offenbarten Kapitän Johannes Golla und Co. einige Probleme.

Die deutsche Mannschaft startete erwartungsgemäß ohne Lukas Zerbe auf dem rechten Flügel, doch gleich zu Beginn gab es die erste Überraschung auf dem Parkett: Youngster Till Klimpke startete zwischen den Pfosten, Andreas Wolff nahm auf der Bank Platz. Die zweite, etwas kleinere Überraschung war, dass anstelle von Timo Kastening der defensivstarke Christoph Steinert auf der rechten Außenposition startete.

Von der viel gepriesenen Defensivstärke der deutschen Mannschaft war zu Beginn nicht viel zu sehen und auch Klimpke kam nicht an den Ball. Wegen unvorbereiteter Schüsse und Ungenauigkeiten der Deutschen in Front stand es aus Sicht des DHB-Teams nach zehn Minuten 2:7. Gislason nahm seine erste Auszeit und ersetzte Wolff.

Ob es nun die Anwesenheit des Riesentorwarts oder die Ansprache des Bundestrainers war: Es wurde besser. Kai Häfner und Co. gingen klarer in die Offensive, holten sich Zeitstrafen und nutzten die entstandenen Lücken dann konsequenter. Das eingespielte Team aus Weißrussland leistete sich noch ein paar Fehler, es gab einfache Gegentore – und beim Stand von 11:10 nach gut zwanzig Minuten war das deutsche Team wieder im Spiel.

Die Weißrussen zeigten sich jedoch solide, besannen sich auf ihre Stärken und fanden immer wieder ihren überragenden Kreisspieler Artsem Karalek, den die deutschen Verteidiger nie isoliert verteidigt bekamen. Zur Pause stand es schließlich 17:18. Alle vier eingesetzten Torhüter erzielten zusammen vier Paraden – nur eine ging an die Deutschen.

Es war ein Scheibenschießen, bei dem die Deutschen in Sachen Drehbelegung und Koordination zwischen Block und Torhüter nicht gut zu funktionieren schienen. „Es war schwierig. Wir sind im Angriff und in der Abwehr schwer ins Spiel gekommen und haben Karalek in der ersten Halbzeit nicht in den Griff bekommen“, erklärte Gislason nach dem Spiel, kassierte aber eine Leistungssteigerung, die sein innerer Block wettmachte von Patrick Wiencek und Johannes Golla. als er „Simon Ernst zum Aufwärmen schickte“.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam Wolff besser in die Begegnung und brachte sein Team damit nicht nur ins Tempospiel, sondern auch zu einem Zwischenspurt. Die starken Kai Häfner und Co. zeigten sich auch bei drohendem Zeitverlust im Angriff treffsicher. Nach 40 Minuten stand es 25:21. „Überragend, Kai“, würdigte der Bundestrainer die Leistung seines Rechtsverteidigers, der in der Auszeit der Weißrussen insgesamt acht Tore erzielte und mit Marcel Schiller bester Torschütze war. Aus dem Mund des Isländers kommt es fast überschwänglich.

Aber die Deutschen konnten nicht abziehen. Gislason vertraute mit Philipp Weber, Häfner und Julius Kühn vor allem auf den erfahrenen Rückraum – sie machten einen guten Job, aber der Gegner von Trainer Iouri Chevtsov zeigte, dass er wahrscheinlich der stärkste Gegner in der Gruppe sein würde. In den letzten zehn Minuten hieß es 28:26.

In der Schlussphase agierte die deutsche Abwehr etwas offensiver und zwang die Weißrussen zu weitem Einsatz. Sie taten ihnen sichtlich weh – konditionell war Deutschland dem Gegner von hinten überlegen, obwohl Gislason sich nur wenig veränderte. Der Sieg hätte noch deutlicher ausfallen müssen, doch Weber und seine Kollegen ließen die ein oder andere Chance aus. Am Sonntag (16. Februar 2022) geht es im ersten Spiel gegen Österreich weiter.

Diese: sportschau.de



Quelllink

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare