Donnerstag, Juni 23, 2022
StartNACHRICHTENHauseinsturz in Florida: Entschädigung kann ausgezahlt werden

Hauseinsturz in Florida: Entschädigung kann ausgezahlt werden

- Anzeige -


Rund ein Jahr nach dem Hochhauseinsturz in Florida kann die milliardenschwere Entschädigung für die Familien der Opfer ausgezahlt werden. Die Katastrophe tötete 98 Menschen.

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach dem teilweisen Einsturz eines Hochhauses in Florida, bei dem 98 Menschen ums Leben kamen, können Entschädigungen in Milliardenhöhe an die Familien der Opfer gezahlt werden.

Der zuständige Richter Michael Hanzman stimmte nach Beratung mit den Klägern einer Einigung über 1,02 Milliarden US-Dollar (rund 968 Millionen Euro) zu. Es gebe keine Einwände, sagte Opfervertreter Michael Goldberg.

Der Einsturz des 12-stöckigen Champlain Towers South in Surfside, einem Vorort von Miami, am 24. Juni 2021 war eine der tödlichsten Katastrophen dieser Art in der Geschichte der USA.

Richter Hanzman sagte, es sei bemerkenswert, dass die Familien der Opfer in nur einem Jahr entschädigt worden seien und es keinen jahrelangen Rechtsstreit gegeben habe.

Der größte Teil der 1,02 Milliarden US-Dollar geht an Familien, die bei dem Unfall Angehörige verloren haben. Rund 100 Millionen Dollar sind Gerichtskosten und 96 Millionen Dollar für die Eigentümer zerstörter Wohnungen in dem Gebäude.

Das Geld stammt von Versicherungs- und Ingenieurunternehmen sowie von Bauherren eines angrenzenden Wohnhauses, das zu strukturellen Schäden an den Champlain Towers South beigetragen hat.



Quelllink

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare