Donnerstag, Februar 9, 2023
StartNACHRICHTENHöchststand in Deutschland Zahl der Asylanträge in der EU fast verdoppelt

Höchststand in Deutschland Zahl der Asylanträge in der EU fast verdoppelt

- Anzeige -


Im vergangenen Jahr gingen in den EU-Mitgliedsstaaten eine Flut von Asylanträgen ein: Fast eine Milliarde Menschen beantragen einen Schutzstatus – viele von ihnen stammen aus Kriegs- und Krisengebieten wie Syrien oder Afghanistan. Deutschland verzeichnet die meisten Bewerbungen.

Die Zahl der Asylanträge in der EU hat sich 2022 im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Wie die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf die EU-Kommission berichtet, stieg die Zahl der Asylanträge in den 27 EU-Staaten im Jahr 2022 auf 923.991, 46,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Der „Lagebericht“ der EU-Kommission bezieht sich auf bisher unveröffentlichte Zahlen des European Asylum Support Office (EUAA) vom 4. Januar 2023.

Dementsprechend wurden die meisten Anträge in Deutschland gestellt, gefolgt von Frankreich, Spanien und Österreich. Schlusslicht sind Ungarn, die Slowakei und Lettland. In Deutschland stieg die Zahl der Asylanträge um ein Drittel auf 226.467, den höchsten Stand seit 2016. Dem Bericht zufolge stammte jeder dritte Asylbewerber in Deutschland aus Syrien, gefolgt von Afghanistan, der Türkei und dem Irak.

EU-weit kamen die meisten Anträge von syrischen Staatsangehörigen, gefolgt von Afghanen, Türken, Venezolanern und Kolumbianern. Die Anträge von türkischen Bürgern verdoppelten sich, während sich die Anträge von Venezolanern und Kolumbianern verdreifachten. Zudem hätten 2022 rund fünf Millionen Flüchtlinge aus der Ukraine „vorübergehenden Schutz“ in der EU gesucht.

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare