Sonntag, Januar 23, 2022
StartNACHRICHTENInterne Runde - Bundeskanzler Scholz spottet über Wüst: "Amateur im Kostüm"

Interne Runde – Bundeskanzler Scholz spottet über Wüst: "Amateur im Kostüm"

- Anzeige -


Harte Worte für einen Kanzler? Olaf Scholz soll in einer internen Runde harsch auf den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Wüst zugegangen sein. Thema war wohl die Impfpflicht-Debatte.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidenten Hendrik Wüst (CDU) als „Amateur im Ministerpräsidentenkostüm“ bezeichnet. Nach „Spiegel“-Informationen spottete Scholz vor wenigen Tagen bei einem internen Treffen mit Mitarbeitern über die Fähigkeiten des Christdemokraten.

Zuvor hatte es zwischen ihm und Wüst auf der Ministerpräsidentenkonferenz Streit um den Zeitplan der Impfpflicht gegeben. Scholz zeigte sich bei dem Treffen irritiert über Wüsts Beharrlichkeit und seine Bitte, formell eine rasche Umsetzung einzufordern. Laut Teilnehmern der Runde soll die Kanzlerin dem Regierungschef aus Düsseldorf entgegengehalten haben: „Sie sind hier Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz.“

„Machen Sie einen Vorschlag, der für alle 16 Länder funktioniert.“ Wüst, der sein Amt als Ministerpräsident erst Ende Oktober von Armin Laschet übernommen hatte, muss sich im Mai einer Landtagswahl stellen.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare