Sonntag, November 28, 2021
StartNACHRICHTENKommentar zur Impfpflicht: Zwang ist der falsche Weg

Kommentar zur Impfpflicht: Zwang ist der falsche Weg

- Anzeige -


Natürlich ist es zwingend erforderlich, dass sich möglichst viele Menschen gegen Corona impfen lassen. Aber Ausgrenzung und Zwang sind der falsche Weg. Eine Impfpflicht würde unserer Gesellschaft ernsthaften Schaden zufügen.

„Es gibt keine Impfpflicht“, heißt es seit Beginn der Pandemie immer wieder. Dieses Versprechen angesichts steigender Infektionszahlen und belegter Intensivbetten zu brechen, wäre – auch wenn es auf den ersten Blick wünschenswert erscheinen mag – ein schwerer Fehler.

Nicht weniger steht auf dem Spiel als die Glaubwürdigkeit von Bund und Ländern. Sie hat im Hin und Her der Maßnahmen bereits stark gelitten. Vor allem aber muss man die Situation unter einer zentralen Frage betrachten: Welche konkreten Konsequenzen hätte eine generelle Impfpflicht? Es würde – wenn überhaupt – erst im nächsten Jahr zu einer Linderung führen. Aber eines ist klar: Der Versuch, diese generelle Impfpflicht durchzusetzen, würde unserer Gesellschaft großen Schaden zufügen.

Wollen wir Impfgegner und Impfskeptiker polizeilich verfolgen lassen? Was ist mit Menschen, die nicht genug darüber nachgedacht haben oder einfach nur Angst haben? Und was tun, wenn sich jemand trotz Bußgeld und Strafandrohung weigert, sich impfen zu lassen? Führen wir diese Leute dann in Handschellen zum Amtsarzt?

Natürlich ist es zwingend erforderlich, dass sich mehr Menschen impfen lassen, das zeigt uns die dramatische Situation auf unseren Intensivstationen jeden Tag. Aber durch Zwang werden wir nichts erreichen. Auch wenn es ein harter und mühsamer Weg ist: Wir müssen die Debatte um den richtigen Weg in der Corona-Pandemie mit Argumenten und Überzeugung führen. Zugegeben, das ist manchmal frustrierend.

Politik und Regierungen müssen alles in ihrer Macht Stehende tun, um die Gesellschaft auch in dieser Extremsituation zusammenzuhalten. Der Nutzen der Impfung für die Gesellschaft ist unbestreitbar. Aber die Entscheidung zur Impfung muss eine individuelle Entscheidung jedes Einzelnen bleiben, die die Vor- und Nachteile für sich abwägt. Ausgrenzung und Zwang sind der falsche Weg.



Quelllink

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare