Freitag, Juni 24, 2022
StartNACHRICHTENLambrecht überrascht mit einer Aussage: "Cheetah ist kein Panzer"

Lambrecht überrascht mit einer Aussage: "Cheetah ist kein Panzer"

- Anzeige -


Mit Blick auf die nun begonnene Lieferung schwerer Waffen betonte Lambrecht, die Ukraine habe zugesagt, sie nicht gegen russisches Territorium einzusetzen. Kiew hat „aus eigener Initiative“ versichert, dass russisches Territorium nicht beschossen wird.

Auf die Frage nach den geplanten Ringtausch-Projekten mit mehreren Ländern sagte Lambrecht, man sei „auf dem richtigen Weg“. Entsprechende Gespräche wurden mit Polen, Griechenland, der Slowakei und Slowenien geführt. Sie gehe davon aus, dass es „sehr bald“ losgehen könne. Bei dem Ringtausch geht es darum, dass andere Länder schwere Waffen sowjetischer Bauart an die Ukraine übergeben und Deutschland Ersatz für sie bereitstellt.

Lambrecht kommentierte auch die Entscheidung der Bundesregierung, die bereits erfolgten und noch geplanten Waffenlieferungen an die Ukraine öffentlich zu machen. Eine entsprechende Liste ist seit Dienstag online.

Die Ukraine habe ursprünglich darum gebeten, keine Details preiszugeben, sagte Lambrecht. Inzwischen hat Kiew diese Position jedoch aufgegeben. Nachdem sich auch die Bundesregierung „intensiv“ mit ihren Verbündeten abgestimmt habe, habe man sich daher für eine Veröffentlichung im Internet entschieden. Aus Sicherheitsgründen wird jedoch weiterhin geheim gehalten, wann und über welche Transportwege Waffen geliefert werden.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare