Freitag, Juni 24, 2022
StartNACHRICHTENLandtagswahl am Sonntag: AfD könnte der CDU in Sachsen gefährlich werden

Landtagswahl am Sonntag: AfD könnte der CDU in Sachsen gefährlich werden

- Anzeige -

Nahezu überall in Sachsen hat die AfD bei den Landtagswahlen am Sonntag Kandidaten aufgestellt. Wollen Sie die Rechenschaftspflicht der Regierung? Woher? Und mit welchen Möglichkeiten?

Dass der Vorsitzende einer Partei, wie gestern in Dresden, die Basis eines Landesverbandes besucht und diesen noch für den Endspurt des Wahlkampfs motiviert, spricht für die Bedeutung, die Friedrich Merz (CDU) den Verwaltungswahlen beimisst Sachsen . Denn hier könnte es am Sonntag zu einer politischen Wende kommen.

Bei den Landtagswahlen der 1990er Jahre errang die CDU hier in Sachsen die absolute Mehrheit, gewann alle Direktkandidaten und stellte alle Landräte. Die politische Landkarte Sachsens war geprägt von einem schwarzen CDU-Teppich, auf dem es sich die Partei wohl zu bequem machte. Wahlerfolge wurden als selbstverständlich hingenommen und mit dem wirtschaftlichen Erfolg Sachsens begründet.

Doch offenbar wird in Sachsen etwas vorbereitet, was die CDU nicht wahrhaben wollte: Trotz des wirtschaftlichen Erfolgs entwickelte sich hier ein tiefgreifendes Misstrauen gegenüber der Politik, das sich in den Ergebnissen der Protestwahlen widerspiegelte.

Das wurde 2004 deutlich, als die Hartz-IV-Gesetze die NPD im Sächsischen Landtag mit 9 % überrollten. Und in Sachsen zog die AfD 2014 erstmals in einen Landtag ein. Ein Erfolg, den die AfD 2019 zementierte und mit 27,5 Prozent als zweitstärkste Partei in den Sächsischen Landtag einzog.

Und jetzt bereitet er sich darauf vor, als Landrat Regierungsverantwortung zu übernehmen. Zu einer Zeit, als die AfD in Sachsen in diesem Frühjahr in Umfragen bis zu 3 Prozentpunkte höher lag als die CDU. Und in der die Umfragen um den unangefochtenen sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer bröckeln.

„Natürlich könnte ein Erfolg der AfD auch Rückwirkungen auf die CDU haben, sodass dort eine Diskussion über die Führungsstärke des Ministerpräsidenten beginnt“, sagte Hans Vorländer, Politikwissenschaftler an der TU Dresden.

Aber auch für die AfD selbst haben diese Wahlen Signalwirkung. Die Partei hadert mit sich selbst und mit ihrem politischen Kompass. Rund 30 Prozent der Wähler im Osten kann die Partei radikal mobilisieren. Mit Tönen, die westliche Wähler erschrecken könnten.

Die Partei diskutiert die Frage ihres Vorsitzes, die Rolle der Ostverbände, ihr Verhältnis zu Björn Höcke und seinem Flügel – und nicht zuletzt ihre Ausrichtung als nationalkonservative bzw. radikale und nationalistisch-reaktionäre Partei.

Wenn es dieser Partei nun gelingt, erstmals in ihrer Geschichte durch ein Kreistagsmandat Regierungsverantwortung auf Landesebene zu übernehmen, dürfte dies nicht nur Präsident Tino Chrupalla, sondern alle Landesverbände im Osten in allen Regionen stärken.

Welchen Wert die AfD auf Wahlen legt, zeigt die Tatsache, dass sie für acht von neun Kreisen kandidieren. Sechs der acht Kandidaten sitzen im Landtag und würden bei einem Sieg ihre Sitze räumen. Die Partei nimmt eine Schwächung der Fraktion in Kauf.

Aber für was? Landräte müssen die Gesetze in ihrem Leitfaden umsetzen, sie haben wenig Handlungsspielraum. Andererseits können sie auch Projekte blockieren, wie zuletzt in Mittelsachsen geschehen, wo ein CDU-Landrat keine Impfpflicht in Pflegeeinrichtungen durchsetzen will. Der AfD-Amtskandidat hatte bei einem Wahlsieg genau dasselbe angekündigt.

Kaum jemand rechnet in der Stichwahl mit einem Extra-Gang, daher wird es nach Sonntag vor allem um die Einigungen gehen. Die große Frage ist, ob zum Beispiel ein unterlegener CDU-Kandidat dazu gebracht werden kann, seine konservativen Wähler um Stimmen für einen linken Kandidaten zu bitten, nur um die AfD zu verhindern. Und ob konservative Wähler dieser Kampagne bei der Wahl am 3. Juli folgen werden oder nicht.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare