Montag, Januar 24, 2022
StartNACHRICHTENLebensgefährliche Verletzungen Mordversuch mit Fleischklopfer - 57-Jähriger vor Gericht

Lebensgefährliche Verletzungen Mordversuch mit Fleischklopfer – 57-Jähriger vor Gericht

- Anzeige -


Ein versuchter Mord mit einem Küchengerät? Ein 57-Jähriger aus Fulda soll einen Bekannten mit einem Fleischklopfer schwer verletzt haben. Jetzt steht er vor Gericht.

Ein 57-jähriger Bergmann aus Fulda muss sich seit Donnerstag vor dem Landgericht Fulda wegen eines heimtückischen Mordversuchs an seinem ehemaligen Arbeitskollegen verantworten. Er soll seinen 44-jährigen Freund mit einem Messer und einem Fleischklopfer angegriffen und ihn schwer verletzt haben. Der 44-Jährige aus Petersberg besuchte den Angeklagten am Morgen des 16. Juli 2021 in seiner Wohnung, um ihm beim Ändern des Passworts am Router zu helfen.

Der Angeklagte soll ein Messer und einen Fleischklopfer aus der Küche mitgebracht haben. Ohne weitere Worte und mit einem Lächeln im Gesicht soll der Deutsche der ahnungslosen Person, die im Wohnzimmer sitzt, plötzlich mit einem Fleischhammer auf den Kopf geschlagen und mit einem Messer eingestochen – in Oberkörper und Brust.

Ein Stich durchbohrte die Lunge. Er verletzte den Mann mit weiteren Stichen und Schnitten am Oberarm und an der Stirn. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft nahm der Angeklagte den Tod des Mannes bei der Attacke in Kauf.

Der schwerverletzte Mann konnte aus der Wohnung auf die Straße flüchten. Vor einer Apotheke auf der anderen Straßenseite brach er blutüberströmt zusammen. Ein im selben Haus wohnender Arzt und der herbeigerufene Notarzt retteten dem Mann das Leben. Der Mann war nach der Tat drei Tage bewusstlos. Die Hintergründe der Tat seien noch völlig unklar, sagt der Oberstaatsanwalt. Das Gericht setzte insgesamt sechs Verhandlungstage fest. Mit einem Urteil ist daher am 4. Februar zu rechnen.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare