Freitag, Juni 24, 2022
StartNACHRICHTENLive-Webcam-Stream erfasst Flugzeugabsturz in Miami

Live-Webcam-Stream erfasst Flugzeugabsturz in Miami

- Anzeige -


Eine Live-Streaming-Webcam hielt die Momente fest, als ein Jetliner von Red Air Flight am Dienstag auf einer Landebahn des Miami International Airport abstürzte und Feuer fing.

Die Miami Airport Cam von PTZtv zeigte, wie das Flugzeug über das Rollfeld schlitterte, bevor es auf der Grasfläche zum Stehen kam.

Ersthelfer der Miami-Dade Fire Rescue erreichten die Absturzstelle, sobald das Flugzeug mit 126 Passagieren zum Stillstand kam. Mindestens drei Passagiere, die in dem Flugzeug von Santo Domingo nach Miami unterwegs waren, wurden bei dem Vorfall verletzt.

In dem mit CBS News geteilten Video waren mindestens drei Feuerwehreinheiten zu sehen, die sich dem Red Air-Flug näherten, als schwarzer Rauch aus dem Feuer in den Himmel stieg.

Das bearbeitete 2 Minuten und 12 Sekunden lange Video endete damit, dass eine Feuerwehreinheit neben den Trümmern von Red Air Flight 203 stand, wobei diese Seite durch den Absturz geschwärzt war.

Das Flugzeug bleibt fast einen Tag nach dem Vorfall auf der Landebahn, bei dem mehr als hundert Passagiere aus der Kabine des rauchenden Flugzeugs geflohen sind.

Bundesermittler des National Transportation Safety Board versuchen, die Ursache für den Zusammenbruch des Fahrwerks zu ermitteln, der zum Absturz führte.

Der Vorfall wird auch vom Dominican Civil Aviation Institute untersucht, sagte Red Air in einer Erklärung.

Die in der Dominikanischen Republik ansässige Fluggesellschaft, die Ende letzten Jahres unter einer Flut anderer Billigflieger in der Region eröffnet wurde, sagte in einer Erklärung, dass das Flugzeug „technische Schwierigkeiten nach der Landung auf dem Miami International Airport“ hatte, aber noch nicht angeboten habe weitere Informationen.

Laut der CNN-Tochter WSVN begann das Verkehrsflugzeug, als das Fahrwerk ausgefallen war, über die Landebahn zu rutschen und kollidierte mit mehreren Objekten auf seinem Weg, bevor es zwischen dem Rollweg und der Landebahn abbog. Dem Flugzeug gelang es, ein kleines Gebäude in der Gegend und einen Kranturm zu zerstören, der später um den qualmenden rechten Flügel des Flugzeugs gewickelt zu sehen war.

Videomaterial von dem feurigen Absturz wurde umgehend in den sozialen Medien geteilt, als verängstigte Passagiere mit Nachrichtenagenturen sprachen und ihre erschütternde Begegnung mit dem Tod beschrieben.

„Das könnte mein letztes Mal sein, und dann bin ich einfach untergegangen“, sagte ein Passagier im Interview mit WSVN.

Eine andere, Paola Garcia, sagte: „Ich dachte, ich würde sterben“.

„Alle Fenster waren zerbrochen, und so jemand hat sich ein Bein und einen Arm gebrochen. Entsetzlich“.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare