Montag, Januar 30, 2023
StartNACHRICHTENLuxemburgischer Außenminister: Asselborn zur Panzerfrage: Andere zögern auch

Luxemburgischer Außenminister: Asselborn zur Panzerfrage: Andere zögern auch

- Anzeige -

Bundeskanzler Scholz zögert, Panzer an die Ukraine zu liefern. Luxemburgs Außenminister Asselborn verteidigt ihn vor Kritik: Die Entscheidung werde wachsen, sagte er dem ZDF.

In der Debatte um die Lieferung von Leopard-Panzern an die Ukraine verteidigte Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn Bundeskanzler Olaf Scholz. Zur Kritik im In- und Ausland an Scholz, dem Zögern vorgeworfen wird, sagte Asselborn am Montagabend im ZDF heute-journal:

Asselborn betonte, Scholz habe noch nicht Nein zur Lieferung der Leopard-Panzer gesagt, um die Kiew seit Monaten gebeten habe, aber er habe auch nicht Ja gesagt. „Olaf Scholz ist ein intelligenter Mensch und ich bin davon überzeugt, dass die Zeit kommen wird, in der diese Entscheidung nach und nach wachsen wird“, sagt Asselborn.

Ziel ist es, die Ukraine so aufzustellen, dass sie sich gegen Russland verteidigen kann.

Außerdem ist Deutschland in dieser Frage in der EU nicht so isoliert, wie es teilweise in deutschen Medien dargestellt wird. Auch andere „große Länder und Grenzländer“ zögern, diesen Schritt zu gehen. Bei solch schwierigen Verantwortungsfragen muss man ausweichen.

Russland müsse erkennen, „dass dieser Krieg nicht zu gewinnen ist“.

Asselborn sagte im ZDF, man rede von etwa 300 benötigten Panzern, möglichst von einem Typ. Und wenn Sie sich umsehen, ist dies der Leopard, der in Europa so massiv präsent ist. In Europa gibt es 2.000 Leopard-Panzer.

Die Ukraine hat eine russische Invasion fast elf Monate lang abgewehrt. Kiew ist finanziell und rüstungstechnisch fast vollständig vom Westen abhängig.

In jüngerer Zeit hatte Kiew modernisierte Panzer im sowjetischen Stil aus der Tschechischen Republik erhalten. Großbritannien, Polen und Finnland boten West-Kiew-Panzer an, darunter Leoparden aus deutscher Produktion.

In unserem Live-Blog finden Sie jederzeit die neuesten Nachrichten über Russlands Angriff auf die Ukraine:

Leo V.
Leo V.
Ich arbeite seit ca. 4 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik, Unterhaltung, Technik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare